Neuling Mirco lehrt Routiniers das Fürchten

Laufen, Mirco Berner
Erstaunliches Europacup-Debüt: MIrco Berner (links) wurde Zweiter beim Ultra-Traillauf Petit Ballon. Nur Sieger Samir Baala war Schneller. Rechts Adrian Brennwald.

Der Junge kann sich eigentlich nur selber stoppen! Der 19-jährige Mirco Berner vom TV Jahn Kempten hat die Experten im Vorjahr verblüfft, als er in München seinen ersten Marathon in 2:47 Stunden lief. Jetzt hat er erneut bei einer Premiere für Furore gesorgt: Beim Europacup im Ultra-Traillauf belegte er am Petit Ballon in Frankreich über 50 Kilometer (1900 Höhenmeter) den zweiten Platz in 3:50 Stunden. Beinahe hätte es sogar für die Sensation gereicht.

Neuling Mirco lehrt Routiniers das Fürchten weiterlesen

Henrik Wickel auf dem Ultra-Trip: 49-Jähriger will 330 Kilometer laufen

Henrik Wickel
Will einen krassen Trip meistern: Henrik Wickel.

Kaum sind die Transalpinis wieder zu Hause, da hastet ein Allgäuer Ultraläufer tagelang durch die Berge. Henrik Wickel heißt der gute Mann. Der 49-Jährige Sozialpädagoge aus dem Kreuzthal nimmt als einziger Allgäuer am Extremlauf „Tor des Geants“ in Italien teil. Ein Abenteuer, an der Grenze zwischen gut und böse. Oder, wie er es selbst nennt: Ein „Highway to Hell“. Am Sonntag brachen 700 Starter in Courmayeur auf. Spätestens bis kommenden Samstag (16 Uhr) müssen sie das Ziel am selben Ort erreichen. Wenn alles gut geht, dann haben sie 330 Kilometer, 24 000 Höhenmeter und 25 Pässe über 2500 Meter Höhe bewältigt.  Und zwar nonstop! „Der Rundweg führt über die beiden  großen Höhenwege des Aostatals zu Füßen von Mont Blanc, Monte Rosa, Matterhorn und Gran Paradiso“, erklärt Wickel. „Die Schnellsten kommen nach etwa 80 Stunden ohne Schlaf ins Ziel – keine Ahnung wie“, meint der Extremsportler.

Henrik Wickel auf dem Ultra-Trip: 49-Jähriger will 330 Kilometer laufen weiterlesen