Transalpine Run: Siegesserie von Miksch/Schreiber auf 3. Etappe durchbrochen

Routinier Thomas Miksch (Zweiter von links) ist ein gefragter Gesprächspartner beim Transalpine Run. Foto: Andreas Reimund
Routinier Thomas Miksch (Zweiter von links) ist ein gefragter Gesprächspartner beim Transalpine Run. Foto: Andreas Reimund

Auf der dritten Etappe des Transalpine Run blieb dem Allgäuer Duo Thomas Miksch/Jörg Schreiber erstmals der Sprung aufs Siegerpodest verwehrt. Die beiden Kemptener belegten in der Altersklasse Senior Master (beide Läufer zusammen über 100 Jahre) den zweiten Platz nach dem Lauf von St. Anton nach Landeck. Nach 39,6 Kilometern und 2658 Höhenmetern kamen sie in 4:55 Stunden mit neun Minuten auf die Etappensieger Oswald und Richard Wenin vom Team Ultental ins Ziel. In der Gesamtwertung führen Miksch/Schreiber indes weiter in ihrer Altersklasse an. Sie liegen in 13:21 Stunden klar vor Wenin/Wenin (14:14 Stunden). Auch zwei weitere Allgäuer Teams sind auf Podestkurs!

Transalpine Run: Siegesserie von Miksch/Schreiber auf 3. Etappe durchbrochen weiterlesen

Perfekter Start beim Transalpine Run in Oberstdorf

Szene vom Start beim Transalpine Run. Foto: Andreas Reimund
Szene vom Start beim Transalpine Run. Foto: Andreas Reimund

Nach einem perfekten Start in Oberstdorf haben die Läufer beim Transalpine Run bereits zwei Etappen hinter sich. Die Allgäuer schlagen sich bislang wacker. Allen voran Thomas Miksch und Jörg Schreiber.

Perfekter Start beim Transalpine Run in Oberstdorf weiterlesen

Transalpine Run: Haben wir alle Allgäuer im Visier?

Michael Arend gehört zu den Allgäuer Startern beim Transalpine Run.
Michael Arend gehört zu den Allgäuer Startern beim Transalpine Run.
Peter Probst und Sebastian Kötz. Foto: Team Reischmann.
Peter Probst und Sebastian Kötz. Foto: Team Reischmann.

Bis ans Limit gehen die Teilnehmer beim 11. Transalpine Run, der am Samstag um 10 Uhr in Oberstdorf startet. 330 Zweier-Teams machen sich auf den Weg, um die Alpen bis nach Sulden (Südtirol) zu überqueren. Vor ihnen liegen 263 Kilometer und 16 300 Höhenmeter. Beim „Transalp“ werden im jährlichen Wechsel West- und Ostroute gelaufen. Auf dem traditionell in Oberstdorf beginnenden Rennen über die Westroute sind die Allgäuer stark vertreten. In Zusammenarbeit mit den Veranstaltern von „Plan B“ haben wir eine Liste der Allgäuer Teilnehmer erstellt. Bitte schaut sie Euch. Fehlt jemand? So wie jedes Jahr 🙂 Dann bitte eine Nachricht in den Kommentaren hinterlassen. DANKE! Hier geht’s zur Liste:

Transalpine Run: Haben wir alle Allgäuer im Visier? weiterlesen

Sonnwendlauf: Heute Abend bis zu 600 Läufer am Start

Sonnwendlauf

Rund um den Grüntensee gehen heute Abend um 18 Uhr wieder bis zu 600 Läufer an ihre Grenzen. Beim 20. Sonnwendlauf mit Start und Ziel in Haslach (Ortsteil von Oy-Mittelberg)  gibt es auch heuer wieder traditionell zwei Strecken: den Viertelmarathon (10,55 Kilometer – eine Runde um den See) und den Halbmarathon (zwei Runden um den See).
Die Veranstalter vom Skiclub Oy-Mittelberg dürften sich über die Resonanz schon jetzt freuen: Aktuell sind über 400 der 600 Startplätze bereits vergeben. Nachmeldungen für das Rennen, das auch zum Laufsport-Saukel-Cup gehört, sind von 16 Uhr bis 17.30 Uhr vor Ort noch möglich.  Über die Favoriten wird in der Szene schon eifrig diskutiert… Sonnwendlauf: Heute Abend bis zu 600 Läufer am Start weiterlesen

Transalpine Run: Machen Mirco und Stephan alles klar?

Laufen, Transalpine Run
Foto: www.whisthaler.com

Ab jetzt heißt es verwalten – und ja gar keine Verletzung riskieren! Mirco Berner und Stephan Hugenschmidt haben am Freitag auch die siebte Etappe beim Transalpine Run gewonnen und eilen ihrer Krönung am Samstag in Sexten entgegen.

Transalpine Run: Machen Mirco und Stephan alles klar? weiterlesen

Transalpine Run: Berner/Hugenschmidt auf Platz eins

Transalpine Run
Mirco Berner in kühlem Terrain. Foto: www.wisthaler.com

Mirco Berner und Stephan Hugenschmidt rücken dem Gesamtsieg beim Transalpine Run immer näher! Das Team Salomon Deutschland belegte beim Bergsprint am fünften Tag den zweiten Platz  – und liegt im Gesamtfeld mit 22 Minuten Vorsprung vorne.

Transalpine Run: Berner/Hugenschmidt auf Platz eins weiterlesen

Senkrechtstarter Mirco Berner: Der Transalp kann kommen!

Mirco Berner
Guter Dinge vor dem Start beim Transalp: Mirco Berner aus Kempten. Foto: Tobias Schuhwerk

Mirco Berner steht vor dem gewaltigsten Abenteuer seiner noch jungen Lauf-Karriere. Der 20-Jährige vom TV Jahn Kempten bestreitet mit Stephan Hugenschmidt aus Radolfzell den Transalpine Run von Ruhpolding nach Sexten/Italien. Der achttägige Alpenlauf verlangt den 500 Läufern aus 30 Nationen alles ab. Knapp 300 Kilometer und 15 000 Höhenmeter liegen vor ihnen. Berner zählt zu den Senkrechtstartern der Szene: Grüner SmoothieSein dritter Platz bei den Salomon 4-Trails hat viele überrascht. Genauso wie sein Sieg beim Kemptener Halbmarathon im April 2014 in 1:13 Stunden. Der Allgäuer läuft schließlich erst seit etwa eineinhalb Jahren! Vor dem Start am Samstag hat Allgäu Ausdauer mit Mirco gesprochen. Über Strapazen, Salomon und grüne Smoothies.

Senkrechtstarter Mirco Berner: Der Transalp kann kommen! weiterlesen

Allgäu-Crew an der Zugspitze

Zugspitz.Ultra
Gruppenbild mit Zugspitze (von links): Wolfgang Sieder, Simone Philipp, Anton Philipp, Florian Schütz, Regine Schlump, Steffen Walk, Mirco Berner, vorne kniend: Jörg Schreiber.

Schon beeindruckend, was die Allgäuer beim Zugspitz Ultratrail geleistet haben. Allen voran Anton (45) und Simone Philipp (43) vom TV Jahn Kempten. Dodo gewann den „Supertrail“ XL in überlegener Manier, Simone belegte auf der XXL-Strecke über 100 Kilometer  trotz Schwindel und Magenproblemen einen tollen vierten Platz. Damit nicht genug: Schon einen Tag nach dem Rennen schickten uns die beiden einen Rennbericht  (erscheint in der AZ) sowie Ergebnisse von weiteren Allgäuern, die einen unvergesslichen Tag erlebten.  Schließlich, so schreibt Dodo, habe  perfektes Läuferwetter geherrscht, „am Morgen noch etwas bedeckt, dann sonnig, herrlicher Sonnenuntergang in beeindruckender Bergkulisse für alle Teilnehmer“. Hier geht’s zu den Ergebnissen:

Allgäu-Crew an der Zugspitze weiterlesen

Transalp-Galerie: Team Morgen/Sieder – Vorfreude auf die Finisher-Party!

Uli Morgen und Wolfgang Sieder greifen in der Kategorie Master Men an.

Dank der „daheim gebliebenen Sekretärin Daniela Rieder“ erreichte uns eine Nachzügler-Mail zur Transalp-Galerie, die wir gerne präsentieren. Das Duo Wolfgang Sieder, 38, aus Germaringen und Uli Morgen, 45, aus Kempten stellt sich vor.

Transalp-Galerie: Team Morgen/Sieder – Vorfreude auf die Finisher-Party! weiterlesen

Go Gitti: Schiebel Zweite am Rennsteig

Gitti Schiebel Patagonia-Porträt Gitti Schiebel vom TV Immenstadt hat die Allgäuer Tradition beim legendären Rennsteiglauf im Thüringer Wald fortgesetzt: Die 37-Jährige erkämpfte sich beim Supermarathon (72,2 Kilometer) einen Podestplatz. Sie belegte Platz zwei in 6:29:31 Stunden und musste sich mit einem Rückstand von knapp 14 Minuten nur der amtierenden deutschen Vize-Meisterin über 100  Kilometer, Branka Hajek (LAZ Salamander Kornwestheim-Ludwigsburg), geschlagen geben. Bei der  Kultveranstaltung im  Thüringer Wald verausgabten sich insgesamt 15 052 Teilnehmer aus 34 Nationen auf unterschiedlichen Strecken. An der Königsdisziplin, dem 72,2 km langen „E.ON-Supermarathon“ von Eisenach nach Schmiedefeld, nahmen auch dieses Jahr wieder zahlreiche Allgäuer teil.

Go Gitti: Schiebel Zweite am Rennsteig weiterlesen