„Allgäu Vertical“-Sieger Philipp Schädler: Ohne Gipfel geht’s nicht!

Philipp Schädler, TourenskiPhilipp SchädlerIm Sommer sorgt er als Bergläufer immer häufiger für Furore. Im Winter zählt Philipp Schädler zu den besten Skitouren-Rennläufern in Deutschland. Seine Klasse hat der 27-jährige aus Rettenberg vergangenes Wochenende gleich doppelt bewiesen. Einen Tag nach seinem Sieg beim „1. Allgäu Vertical“ in Ofterschwang belegte er beim stark besetzten Davos Race (1700 Höhenmeter im Aufstieg, 1700 Höhenmeter in der Abfahrt) den siebten Platz. Mit spektakulären Aktionen sorgt er mittlerweile nicht nur in den Ergebnislisten, sondern auch in einschlägigen Magazinen für Aufsehen.

„Allgäu Vertical“-Sieger Philipp Schädler: Ohne Gipfel geht’s nicht! weiterlesen

Allgäuer Aufsteiger-Duo Pade/Schädler: „Der Transalp war wirklich ein schöner Urlaub!“

Transalin Run
So sehen (gefühlte) Sieger aus: Constantin Pade und Philipp Schädler belegten Platz vier beim Transalpine Run und waren das schnellste Allgäuer Duo.

Der Transalpine Run 2013 ist Geschichte. Doch dieses Duo wird sich noch lange daran erinnern. Constantin Pade aus Petersthal (Oy-Mittelberg) und Philipp Schädler aus Rettenberg waren die Senkrechtstarter unter den Allgäuer Teams. Die beiden 26-Jährigen liefen nicht nur die beste Zeit (29:12 Stunden) unserer regionalen Teilnehmer, sondern belegten bei ihrer Premiere nach acht kräftezehrenden Etappen Platz vier bei den Männern. „Das war eine perfekte Woche. Das einzige, was vielleicht noch gefehlt hat, war ein Podestplatz. Aber wir sind nun mal keine Profis“, ziehen die beiden Aufsteiger Bilanz. Ebenso überraschend wie ihr starkes Ergebnis klingt (zumindest für Hobbyläufer…) ihre Rückschau auf die Alpen-Tortur: „Das Transalp war wirklich ein schöner Urlaub.“

Allgäuer Aufsteiger-Duo Pade/Schädler: „Der Transalp war wirklich ein schöner Urlaub!“ weiterlesen