Guter Morgen! Krugzeller beim 24-Stunden-Rennen in Kelheim

Roland Morgen

Mit diesem Ergebnis hätte Roland Morgen nicht gerechnet. Beim 24-Stunden-Rennen in Kelheim (Niederbayern) belegte der Krugzeller am Ende Platz 19 – mehr wert als diese Platzierung war dem 50-Jährigen aber, dass er bei seinen 36 Runden 590 Kilometer und 6500 Höhenmeter fuhr und die teils deutlich jüngere Konkurrenz hinter sich ließ. 172 Fahrer waren am Start. Tobias Giegerich von der Allgäuer Zeitung berichtet.

Guter Morgen! Krugzeller beim 24-Stunden-Rennen in Kelheim weiterlesen

Michael Schwarzmann feiert ersten Profi-Sieg

Foto: BORA - ARGON 18 / VeloImages
Foto: BORA – ARGON 18 / VeloImages

Kurz vor dem Ziel gab es kein Halten mehr: Michael Schwarzmann riss die Arme in die Höhe, ballte die Hände zur Faust – und feierte seinen ersten Profi-Sieg mit einem Jubelschrei. Der 25-Jährige vom Team “BORA-ARGON 18” gewann bei der fünftägigen Aserbaidschan-Rundfahrt die letzte Etappe in der Hauptstadt Baku. „Das ist mein bisher größter Erfolg. Ich habe die letzten sechs Jahre als Profi immer hart gearbeitet. Das hat sich heute ausgezahlt“, freute sich der gebürtige Betzigauer. Michael Schwarzmann feiert ersten Profi-Sieg weiterlesen

Zehn Fragen an: Rad-Profi Sebastian Baldauf

Foto: Hrinkow Advarica Cycleangteam
Foto: Hrinkow Advarica Cycleangteam

Ein starker Saison-Einstand ist Radprofi Sebastian Baldauf  aus Niedersonthofen geglückt. Der 27-Jährige belegte bei der Marokko-Rundfahrt (8 Tage, 1500 Kilometer) den siebten Rang. Zuvor war er Zwölfter bei der Taiwan-Rundfahrt.  Mit Spannung wird der Start seines Teams  Hrinkow Advarica aus Österreich bei der Türkei-Rundfahrt ab Sonntag erwartet. Bevor Sebastian da loslegt, beantwortete er uns zehn Fragen.

Zehn Fragen an: Rad-Profi Sebastian Baldauf weiterlesen

Mountainbike: Vorfreude auf den Saisonstart in Durach

Mit Mirjam Horn und Florentine Striegl hat Veranstalter RSC Auto Brosch Kempten zwei heiße Eisen im Feuer. Foto: Anne-Sophie Schuhwerk
Mit Mirjam Horn und Florentine Striegl hat Veranstalter RSC Auto Brosch Kempten zwei heiße Eisen im Feuer. Foto: Anne-Sophie Schuhwerk

Ein stark besetztes Teilnehmerfeld wird zum fünften Mountainbike-Marathon in Durach (Oberallgäu) erwartet.  Beim Saisonauftakt am Sonntag, 17. April, treten laut den Veranstaltern vom RSC Auto Brosch Kempten unter anderem der WM-Sechste Markus Kaufmann und die deutsche Meisterin Silke Schmidt an. Auch die hiesigen Biker sind voll motiviert: Es geht schließlich um den Allgäuer Meistertitel.

Mountainbike: Vorfreude auf den Saisonstart in Durach weiterlesen

Profi Michael Schwarzmann: Radeln unterm Weihnachtsbaum

Michael Schwarzmann

Oh, Tannenbaum, Oh Tannenbaum – wie warm ist nur Dein Wetter!

Radprofi Michael Schwarzmann (24) konnte es kurz vor Heiligabend kaum glauben, als er vor dem stattlichen Weihnachtsbaum der Gemeinde Durach in die Sonne blinzelte. 12 Grad zeigte das Thermometer um 10.30 Uhr. „Unglaublich, dieses Wetter. Die Skifahrer ärgern sich verständlicherweise. Aber für uns Radler ist dieses Weihnachten ein Traum“, sagt der ranghöchste Oberallgäuer Rennradler, der für das international renommierte Team „Bora Argon 18“ aus der Nähe von Rosenheim startet.

Profi Michael Schwarzmann: Radeln unterm Weihnachtsbaum weiterlesen

Team Kirchmair stellt sich vor

teampraesentation_2Viele Radfahrer können es kaum erwarten, dass die Saison wieder los geht. So beispielsweise auch Stefan Kirchmair und sein Team. Der 26-Jährige aus Innsbruck gilt als Aushängeschild der Radmarathon-Szene (zweimaliger Sieger des Ötztalers, dreimaliger Sieger Tannheimer Tal Radmarathon) und lud zur Teampräsentation ins Hotel Sommer in Füssen. Dabei ging es auch um neue Pläne für die Saison 2015. Auszüge aus der Pressemitteilung lest ihr hier:

Team Kirchmair stellt sich vor weiterlesen

Wir sind Bergmeister

Sebastian BaldaufFerdl Ganser Schnell, schneller, Allgäuer!  In drei Kategorien stellt unsere Rad-Region den deutschen Bergmeister. Den Auftakt zum Serienerfolg machte vor wenigen Wochen Radprofi Lisa Brennauer aus Durach mit ihrem Sieg beim Heimrennen in Schweinlang. Jetzt legten zwei Allgäuer nach: Sebastian Baldauf (25, oben Bildmitte) aus Niedersonthofen erkämpfte sich bei der “Deutschen”  am Rossfeld vor der Kulisse der Berchtesgadener Alpen den Sieg bei den Elitefahrern.  Bei den Senioren IV gewann Ferdl Ganser (links) vom RSC Auto Brosch Kempten mit einer Minute Vosprung.

Wir sind Bergmeister weiterlesen

Rad-Ass Rainer Rettner: “Hauptsache einer aus unserm Team gewinnt”

rettner-podium-burggen2014-658
Rainer Rettner belegte zum Saisonauftakt in Burggen Platz drei hinter Sieger Martin Boubal (Regensburg) und Robert Müller (Karlsruhe). Foto: RSC Kempten

 

In der Saisonvorbereitung hat er knapp 6000 Kilometer auf dem Rad zurückgelegt – jetzt hat er bereits die ersten Früchte seiner harten Arbeit eingefahren. Rainer Rettner vom RSC Auto Brosch Kempten hat mit einem dritten Platz beim Straßenpreis in Burggen seine Ambitionen bewiesen. Der 24-jährige Vorjahressieger im “Radcenter Heiss-Cup” (höchste Radrennserie in Schwaben) hofft auf die Titelverteidigung – wenngleich nicht um jeden Preis, wie er uns erzählt hat.

Rad-Ass Rainer Rettner: “Hauptsache einer aus unserm Team gewinnt” weiterlesen

Michael Schwarzmann: Ein Allgäuer für die Tour de France?

Michael Schwarzmann
Radprofi Michael Schwarzmann freut sich mit dem Team NetApp-Endura über eine Wildcard für die Tour de France 2014. Archiv-Foto: Hermann Ernst

Seinen Traum hat er schon vor Jahren im Gespräch mit der Allgäuer Zeitung klar umrissen: Michael Schwarzmann aus Betzigau will eines Tages bei der Tour de France mitfahren. Jetzt ist der 23-Jährige vom Profi-Team “NetApp-Endura” diesem Traum nähergekommen. Warum das so ist, lest ihr hier:

Michael Schwarzmann: Ein Allgäuer für die Tour de France? weiterlesen

“Endura Alpen-Traum”: Ötztal-Sieger Stefan Kirchmair gewinnt den Radmarathon – Walter Marquardt aus Eisenberg bei Senior Masters vorn – Podestplatz für Bike Team Sonthofen

Der zweifache Ötztalmarathon-Sieger Stefan Kirchmair aus Tirol hat den “Endura Alpen-Traum” von Sonthofen nach Sulden/Südtirol gewonnen. Der 25-jährige Tiroler benötigte für 252 Kilometer mit 6078 Höhenmeter 8:42.25,7 Stunden. Am schweren Anstieg zum Umbrailpass setzte er sich von seinen Verfolgern ab und fuhr bis hinauf zum Stilfserjoch einen komfortablen Vorsprung heraus, den er bis in Ziel verteidigte. Zweiter mit 7:38 Minuten Rückstand wurde der ehemalige deutsche Radprofi Jörg Ludewig (Team Alpecin). Knapp dahinter kam Roman Herrmann (Team Centurion Vaude by Saikls) ins Ziel. Für das beste Allgäuer Ergebnis sorgte Walter Marquardt aus Eisenberg, der in der Kategorie Master Men in 10:06:26,7 mit über einen halben Stunde Vorsprung gewann. Unter den Top-Ten platzierten sich auch unsere Startplatzgewinner: Thorsten Schneemann und Lars Bogott aus Kempten vom Team Newave-Bikes.com belegten in 12:01.09,2 Stunden den achten Platz bei den Staffelteams (ihr Bericht folgt noch). Der Sieg ging in dieser Kategorie an Paul Lindner/Lisa Pleyer in 9:09.31,5. Die Mixed-Staffel des Sonthofer “Biketeams” mit Nadine Krpal und Harry Krause kam als Drittplatziere in 10.44 Stunden sogar aufs Podest.

“Endura Alpen-Traum”: Ötztal-Sieger Stefan Kirchmair gewinnt den Radmarathon – Walter Marquardt aus Eisenberg bei Senior Masters vorn – Podestplatz für Bike Team Sonthofen weiterlesen