Triathlon-Regionalliga: RSC Kempten in den Startlöchern

Triathlon, RSC Kempten, Regionalliga

Vorne mitmischen und Spaß haben! So lautet das Saisonziel der Triathleten des RSC Auto Brosch Kempten, die am Sonntag in München in die neue Regionalliga-Saisonstarten. Insider Thomas Seitz hat für uns die wichtigsten Neuigkeiten zusammengefasst.

Triathlon-Regionalliga: RSC Kempten in den Startlöchern weiterlesen

Lachende „b_faster“-Läufer legen vor…

ZieleinlaufFuzzyDie Jungs und Mädels vom Team „b_faster“  aus Kempten haben vorgelegt: Sie sind den Oberallgäuer Rundwanderweg für einen guten Zweck als Staffel abgelaufen. Tag und Nacht war die zehnköpfige Gruppe unterwegs. 220 Kilometer und 9500 Höhenmeter meisterte sie in 24:27 Stunden. Jetzt hofft die Truppe, dass sich weitere Trailrunner an dieser Richtzeit orientieren. Hauptsache sie verknüpfen ihr Vorhaben ebenfalls mit einem guten Zweck. „b_faster“ sammelte 2400 Euro für die Hieroniemuss‘ Doctor Clowns, die in Kliniken die kleinsten Patienten aufheitern.  Teammitglied Carola Dörries berichtet.

Lachende „b_faster“-Läufer legen vor… weiterlesen

Staffel-Spendenlauf durchs Oberallgäu: Who’s faster than b_faster?

seen-lauf tannheiner talTeambild FacebookDie Jungs und Mädels vom Team b_faster aus Kempten stehen in den Startlöchern für eine coole Aktion: Sie wollen ab Freitag, 25. Juli, den  Oberallgäuer Rundwanderweg über 230 Kilometer als Staffel bewältigen und dabei Geld für einen guten Zweck sammeln. Zudem will die zehnköpfige Mannschaft (das Foto links zeigt einen Teil der Läufer) eine Richtzeit setzen. Getreu dem Motto „Who is faster than b_faster?“ könnten künftig weitere Teams den Rundweg für einen Spendenlauf in Angriff nehmen. Eine schnelle Zeit bei der Staffel-Premiere scheint garantiert: Für  b_faster laufen unter anderem Florian Lorenz, Kevin Key und Helmut Schießl. Wer die Staffel auf einzelnen Abschnitten begleiten will, ist herzlich eingeladen.

Staffel-Spendenlauf durchs Oberallgäu: Who’s faster than b_faster? weiterlesen

Wer jubelt beim Halbmarathon in Kempten?

Halbmarathon Kempten
Stimmung garantiert. Beim Halbmarathon in Kempten geht’s am Sonntag ab 13.30 Uhr rund. Archiv-Foto: Ralf Lienert

Kaum zu glauben, aber wahr: Beim Halbmarathon am Sonntag in Kempten ist noch kein Favorit in Sicht! Die kenianischen und äthiopischen Läufer und Läuferinnen, die in den vergangenen Jahren stets die Siegprämie in Höhe von 250 Euro gewannen, lassen Kempten diesmal womöglich links liegen. „Bislang hat sich noch kein Afrikaner angemeldet und ich glaube nicht, dass das noch in den nächsten Tagen passiert“, sagte mir Organisator Joachim Saukel heute Nachmittag. Im Klartext: Diesmal könnte der Weg frei sein für regionale Top-Läufer. Doch bei den Männern sind ausgerechnet die besten Allgäuer der Vorjahre laut Saukel nicht am Start. Steffen Wittmann (Kempten) plagt seit längerem eine Verletzung und Andreas Sterzinger (Immenstadt) habe per E-Mail mitgeteilt, dass er sich im Training verletzte. Doch wer sind dann die Favoriten? Mehr darüber lest ihr in der  AZ vom Donnerstag.

Für alle, denen es nicht ums Gewinnen, sondern ums Durchkommen geht, haben wir derweil Tipps für den HM zusammengetragen. Sporttherapeut Michael Hiemeyer, zugleich Trainer und Manager  beim Team Laufsport „b_faster“, erklärt, auf was Einsteiger und Hobbyläufer achten sollten. Seine Tipps lest Ihr hier:

Wer jubelt beim Halbmarathon in Kempten? weiterlesen

Beim Team „b_faster“ läuft es bestens: Tobias Seitz holt weiteren Sieg in Kaufbeuren

Laufen, Leichtathletik, Team b_faster
Die Läufer vom Team b_faster (von links): Sebastian Kronschnabl, Thomas Seitz, Isabell Brambrink, Tobias Seitz und Kevin Key.

Sie sind jung, schnell – und noch lange nicht am Ziel. Seit einem Jahr gibt es das Team „Laufsport Saukel b_faster“. Elf Talente aus dem Allgäu treten unter diesem Titel im Laufsport und im Triathlon an – und die Bilanz kann sich sehen lassen. „Es läuft bestens“, sagt Teamsprecher Tobias Seitz. Der 23-Jährige aus Ronsberg hat selbst großen Anteil daran.  Zuletzt gelang ihm beim V-Markt-Stadtlauf am Wochenende ein Sieg über 7,2 Kilometer in 25:09 Minuten (weitere Ergebnisse siehe unten). Es war sein sechster in dieser Saison. Am  Sonntag greifen die jungen Wilden beim Voralpenmarathon in Kempten an. Wobei sie maßvoll vorgehen und über 15 oder 30 Kilometer starten. Den  Lauf über 50 Kilometer heben sie sich für spätere Jahre auf.

Beim Team „b_faster“ läuft es bestens: Tobias Seitz holt weiteren Sieg in Kaufbeuren weiterlesen