Transalpine Run: Haben wir alle Allgäuer im Visier?

Michael Arend gehört zu den Allgäuer Startern beim Transalpine Run.
Michael Arend gehört zu den Allgäuer Startern beim Transalpine Run.
Peter Probst und Sebastian Kötz. Foto: Team Reischmann.
Peter Probst und Sebastian Kötz. Foto: Team Reischmann.

Bis ans Limit gehen die Teilnehmer beim 11. Transalpine Run, der am Samstag um 10 Uhr in Oberstdorf startet. 330 Zweier-Teams machen sich auf den Weg, um die Alpen bis nach Sulden (Südtirol) zu überqueren. Vor ihnen liegen 263 Kilometer und 16 300 Höhenmeter. Beim „Transalp“ werden im jährlichen Wechsel West- und Ostroute gelaufen. Auf dem traditionell in Oberstdorf beginnenden Rennen über die Westroute sind die Allgäuer stark vertreten. In Zusammenarbeit mit den Veranstaltern von „Plan B“ haben wir eine Liste der Allgäuer Teilnehmer erstellt. Bitte schaut sie Euch. Fehlt jemand? So wie jedes Jahr 🙂 Dann bitte eine Nachricht in den Kommentaren hinterlassen. DANKE! Hier geht’s zur Liste:

Transalpine Run: Haben wir alle Allgäuer im Visier? weiterlesen

Es ist vollbracht!

Laufen,
Stürmten gemeinsam ins Ziel: Stephan Hugenschmidt uind Mirco Berner. Foto: www.whisthaler.com

Sie haben es geschafft: Stephan Hugenschmidt und Mirco Berner sind die Könige des 10. Transalpine Run von Ruhpolding nach Sexten. Auf der letzten Etappe zog das Duo noch einmal alle Register und holte sich erneut den Tagessieg. Nach 275 Kilometern und 13000 Höhenmetern brachten die beiden einen Vorsprung von 37:57 Minuten auf die Spanier David Castan Lopez und Alfredo Gil ins Ziel.

Es ist vollbracht! weiterlesen

Saisonhighlights (IV): Von einem Stockerl aufs nächste

Kathrin Schichtl beim VR XTrailrun in Albstadt: Hier läuft sie nach drei Tagen auf Platz drei.
Kathrin Schichtl beim VR XTrailrun in Albstadt: Hier läuft sie nach drei Tagen auf Platz drei.

Dass sich Kathrin Schichtl nicht für ein einziges Saisonhighlight entschieden kann, wundert wohl keinen. Bei welchem Lauf sie auftauchte, sorgte die Altacherin für Aufsehen. Sie lief beim beim Alpseelauf aufs Stockerl, heimste den  zweiten Platz beim Gebirgsmarathon in Immenstadt ein und verteidigte beim drei Tage dauernden Trailrun in Albstadt ihren dritten Platz. Sie  kam auch beim Trailrun in Lorüns  unter die besten drei. Beim Halbmarathon in Bregenz hat sie in 1:40:34 Stunden ihre bisherige Bestzeit unterboten. Wir sollten sie wohl überreden, in der kommenden Saison noch viel öfter für allgaeu-ausdauer.de zu starten…

In eigener Sache: Danke schön – und: mehr davon!

Gönnen wir uns heute mal eine Pause. Holen wir  tief Luft. Noch ist das Wochenende weit weg – und damit die nächsten Höhepunkte im Allgäuer Ausdauersport-Kalender (Hochgratberglauf in Oberstaufen, Start Transalpine Run in Oberstdorf, Rottachseeschwimmen…). Nutzen wir die Verschnaufspause zu ein paar Gedanken zum Blog.

In eigener Sache: Danke schön – und: mehr davon! weiterlesen

Kathrin Schichtl: Startplatz gewonnen – und Platz zwei erkämpft!

Kathrin Schichtl hat Wort gehalten. Ein Podestplatz war das große Ziel der 30-Jährigen aus Altach, die bei unserer Startplatz-Verlosung ein Ticket für den Ultra-Trail im Rahmen des „Allgäu Panorama Marathon“ gewonnen hatte. Tatsächlich schaffte sie den zweiten Platz über die „Mörderstrecke“ von 69 Kilometern mit knapp 3000 Höhenmetern in 8:26:27 Stunden.

Herzlichen Glückwunsch,  Kathrin, zu dieser super Leistung! Auch die beiden anderen Gewinner unserer Startplatz-Verlosung „finishten“ in Sonthofen: Bettina Stracke kam im Marathon nach 5:40:06 Stunden ins Ziel; Fabian Korbelar schaffte den Halbmarathon unter zwei Stunden (1:58:40). Gratulation auch dazu. Denn bei hohen Temperaturen war das sicher kein leichtes Unterfangen…

Ganz vorne beim Ultra-Trail der Frauen landete, wie berichtet, Gitti Schiebel vom TV Immenstadt in sagenhaften 7:39:16 Stunden. „An ihr führt kein Weg vorbei“, hatte Kathrin bereits im Vorfeld prognostiziert und Recht behalten. Umso mehr freute sie sich über ihren zweiten Platz.

Da Kathrin für allgaeu-ausdauer.de an den Start ging, darf man wohl (mit etwas Euphorie :-)) sagen: Wir sind Podestplatz! Denn zum zweiten Mal in dieser Saison standen Gewinner einer Startplatzverlosung auf dem Stockerl.

Beim Allgäu-Triathlon in Immenstadt hatte die Staffel mit Carola Dörries (20), Rainer Rettner (24) und Tobias Seitz (23) ebenfalls einen zweiten Platz erkämpft.

Apropos Rainer Rettner: Das „Zugpferd“ des RSC Auto Brosch Kempten hat am Wochenende einmal mehr eine starke Leistung gezeigt. Beim traditionellen Festwochenkriterium in Kempten belegte er den dritten Platz – und darf das Gelbe Trikot des Gesamtführenden in der regionalen Radserie um den „Scott-Radcenter Heiss Cup“ tragen. Den Sieg holte sich wie im Vorjahr Florenz Knauer vom Team Baier Landshut. „Er war heute einfach saustark. Da konnte ich nicht ganz mithalten“, sagte Rettner nach der Rundenhatz über 60 Kilometer, bei der die Fahrer mit über 40 Kilometern pro Stunde unterwegs waren – und sich mutig in die Kurven legten. Nicht ganz ungefährlich das Ganze: So stürzte der frühere RSC-Fahrer Sebastian Baldauf und wurde ins Krankenhaus gebracht. Hoffen wir, dass er bald wieder fest im Sattel sitzt…

Startplatz-Verlosung für den Allgäu Panorama Marathon: Die glücklichen Gewinner stehen fest

VerlosungDiese Woche beginnt mit einem Paukenschlag. Zumindest für drei Leser von allgaeu-ausdauer.de. Denn sie haben bei unserer Verlosung einen Startplatz für den Allgäu Panorama Marathon am kommenden Sonntag in Immenstadt gewonnen. Auch in ihrem Namen möchten wir uns bei den Veranstaltern (Skiclub Sonthofen mit Vorsitzendem Christian Feger sowie Laufladen Axel Reusch) bedanken, die uns die Verlosung ermöglicht haben. So, und hier sind also, die glücklichen Gewinner, die sich am Sonntag gratis ins Getümmel stürzen dürfen:

Startplatz-Verlosung für den Allgäu Panorama Marathon: Die glücklichen Gewinner stehen fest weiterlesen