Wie ein Läufer vom Schach profitieren kann …

Ultraläufer Jörg Schreiber (rechts) ist begeisterter Schachspieler. Beide Disziplinen hält er für eine tolle Kombination. Foto: Schachclub Kempten
Ultraläufer Jörg Schreiber (rechts) ist begeisterter Schachspieler. Beide Disziplinen hält er für eine tolle Kombination. Foto: Schachclub Kempten
Jörg Schreiber hat als Läufer schon viele Erfolge gefeiert. Archiv-Foto: Ralf Lienert
Jörg Schreiber hat als Läufer schon viele Erfolge gefeiert. Archiv-Foto: Ralf Lienert

Läufer Jörg Schreiber sind schon viele Erfolge gelungen. Der 52-jährige Physiklehrer fühlt sich vor allem auf den langen Strecken zuhause. Elf Wettkämpfe über die Distanz von 100 Kilometer hat er schon gemeistert. Zudem gewann er zwei Mal den legendären Transalpine Run über die Alpen in seiner Altersklasse. Doch der Kemptener kann auch die Füße still halten: beim Schachspiel! Für den Schachclub Kempten tritt er in Schwabenliga und  A-Klasse an.  Im Interview erzählt er, warum er Laufen und Schach für eine tolle Kombination hält – und wie er als Läufer vom Schach profitiert.

Wie ein Läufer vom Schach profitieren kann … weiterlesen

Kemptener Ultra-Marathonis bei Saisonausklang erfolgreich

Laufen im Herbst, BlätterZum Saisonausklang nahmen vier Läufer des TV Kempten am Albmarathon in Schwäbisch Gmünd teil: Der Ultra-Lauf führt auf 50 Kilometer (1100 Höhenmeter) über die drei Kaiserberge Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen. Er ist zugleich ein Wertungslauf im Ultramarathon-Europacup.

Kemptener Ultra-Marathonis bei Saisonausklang erfolgreich weiterlesen

Transalpine Run: Duo Miksch/Schreiber erkämpft sich Silber

Szene vom Start der letzten Etappe mit Thomas Miksch (vorn in roter Hose) und Jörg Schreiber (dahinter). Foto: GORE-TEX TRANSALPINE RUN
Szene vom Start der letzten Etappe mit Thomas Miksch (vorn in roter Hose) und Jörg Schreiber (dahinter). Foto: GORE-TEX TRANSALPINE RUN

Auf sieben Etappen trugen sie das Leader-Shirt in der Kategorie Senior Master Men (beide Läufer zusammen über 100 Jahre alt). Doch ausgerechnet auf der Schlussetappe wurden Dr. Thomas Miksch (53) und Jörg Schreiber (52) aus Kempten beim 11. Transalpine Run von Oberstdorf nach Sulden im Gesamt-Klassement  noch abgefasst.

Transalpine Run: Duo Miksch/Schreiber erkämpft sich Silber weiterlesen

Transalpine Run: Siegesserie von Miksch/Schreiber auf 3. Etappe durchbrochen

Routinier Thomas Miksch (Zweiter von links) ist ein gefragter Gesprächspartner beim Transalpine Run. Foto: Andreas Reimund
Routinier Thomas Miksch (Zweiter von links) ist ein gefragter Gesprächspartner beim Transalpine Run. Foto: Andreas Reimund

Auf der dritten Etappe des Transalpine Run blieb dem Allgäuer Duo Thomas Miksch/Jörg Schreiber erstmals der Sprung aufs Siegerpodest verwehrt. Die beiden Kemptener belegten in der Altersklasse Senior Master (beide Läufer zusammen über 100 Jahre) den zweiten Platz nach dem Lauf von St. Anton nach Landeck. Nach 39,6 Kilometern und 2658 Höhenmetern kamen sie in 4:55 Stunden mit neun Minuten auf die Etappensieger Oswald und Richard Wenin vom Team Ultental ins Ziel. In der Gesamtwertung führen Miksch/Schreiber indes weiter in ihrer Altersklasse an. Sie liegen in 13:21 Stunden klar vor Wenin/Wenin (14:14 Stunden). Auch zwei weitere Allgäuer Teams sind auf Podestkurs!

Transalpine Run: Siegesserie von Miksch/Schreiber auf 3. Etappe durchbrochen weiterlesen

Perfekter Start beim Transalpine Run in Oberstdorf

Szene vom Start beim Transalpine Run. Foto: Andreas Reimund
Szene vom Start beim Transalpine Run. Foto: Andreas Reimund

Nach einem perfekten Start in Oberstdorf haben die Läufer beim Transalpine Run bereits zwei Etappen hinter sich. Die Allgäuer schlagen sich bislang wacker. Allen voran Thomas Miksch und Jörg Schreiber.

Perfekter Start beim Transalpine Run in Oberstdorf weiterlesen

Berglauf: Team-Gold für LG Allgäu/Kempten

Von links nach rechts (Jörg Schreiber, Otto Hörmann, Uli Morgen, Thomas Langer, Harald Stecker, Michael Münz, Dr. Alexander Hirschberg, Peter Ahne,)
Die erfolgreichen Allgäuer Starter von links: Jörg Schreiber, Otto Hörmann, Uli Morgen, Thomas Langer, Harald Stecker, Michael Münz, Dr. Alexander Hirschberg, Peter Ahne.

Nach der Fusion zum TV Kempten starteten die Läufer des TV Jahn erstmals  für die LG Allgäu/Kempten – und das gleich mit Erfolg: Bei der  deutschen Berglauf-Meisterschaft  in Bühlertal gaben sie unter  300 hoch motivierte Athleten ihr Bestes.

Berglauf: Team-Gold für LG Allgäu/Kempten weiterlesen

Schöner Alb-Traum

Mirco Berner
Mirco Berner gewann den Albmarathon. Foto: Veranstalter

Der TV Jahn Kempten kam, sah und siegte: Beim Schwäbische Albmarathon in Schwäbisch Gmünd über 50 Kilometer gelang den Jahn’lern eine starke Performance. Für Aufsehen sorgte Mirco Berner. Jörg Schreiber berichtet.

Schöner Alb-Traum weiterlesen

Hochgradiges Abenteuer: Das Allgäuer Aufgebot für den Transalp

Ja wo laufen sie denn?! Der Transalpine Run beginnt am Samstag in Rupolding und führt auf 292 Kilometern mit 13 000 Höhenmetern im Aufstieg bis nach Sexten in Südtirol. Das Foto haben uns die Veranstalter von Plan B dankenswerterweise zur Verfügung gestellt.

Traditionell sind die Allgäuer beim Transalpine Run stark vertreten: Am Samstag ab 9 Uhr starten in Rupolding 12 Teams mit Allgäuer Beteiligung. Wir drücken allen die Daumen für die kommende Woche – und ein erfolgreiches Finish in Sexten. Kommt heil wieder zurück!  Und hier geht’s zur Übersicht über die Allgäuer Abenteurerer:

Hochgradiges Abenteuer: Das Allgäuer Aufgebot für den Transalp weiterlesen

Senkrechtstarter Mirco Berner: Der Transalp kann kommen!

Mirco Berner
Guter Dinge vor dem Start beim Transalp: Mirco Berner aus Kempten. Foto: Tobias Schuhwerk

Mirco Berner steht vor dem gewaltigsten Abenteuer seiner noch jungen Lauf-Karriere. Der 20-Jährige vom TV Jahn Kempten bestreitet mit Stephan Hugenschmidt aus Radolfzell den Transalpine Run von Ruhpolding nach Sexten/Italien. Der achttägige Alpenlauf verlangt den 500 Läufern aus 30 Nationen alles ab. Knapp 300 Kilometer und 15 000 Höhenmeter liegen vor ihnen. Berner zählt zu den Senkrechtstartern der Szene: Grüner SmoothieSein dritter Platz bei den Salomon 4-Trails hat viele überrascht. Genauso wie sein Sieg beim Kemptener Halbmarathon im April 2014 in 1:13 Stunden. Der Allgäuer läuft schließlich erst seit etwa eineinhalb Jahren! Vor dem Start am Samstag hat Allgäu Ausdauer mit Mirco gesprochen. Über Strapazen, Salomon und grüne Smoothies.

Senkrechtstarter Mirco Berner: Der Transalp kann kommen! weiterlesen

Allgäu-Crew an der Zugspitze

Zugspitz.Ultra
Gruppenbild mit Zugspitze (von links): Wolfgang Sieder, Simone Philipp, Anton Philipp, Florian Schütz, Regine Schlump, Steffen Walk, Mirco Berner, vorne kniend: Jörg Schreiber.

Schon beeindruckend, was die Allgäuer beim Zugspitz Ultratrail geleistet haben. Allen voran Anton (45) und Simone Philipp (43) vom TV Jahn Kempten. Dodo gewann den „Supertrail“ XL in überlegener Manier, Simone belegte auf der XXL-Strecke über 100 Kilometer  trotz Schwindel und Magenproblemen einen tollen vierten Platz. Damit nicht genug: Schon einen Tag nach dem Rennen schickten uns die beiden einen Rennbericht  (erscheint in der AZ) sowie Ergebnisse von weiteren Allgäuern, die einen unvergesslichen Tag erlebten.  Schließlich, so schreibt Dodo, habe  perfektes Läuferwetter geherrscht, „am Morgen noch etwas bedeckt, dann sonnig, herrlicher Sonnenuntergang in beeindruckender Bergkulisse für alle Teilnehmer“. Hier geht’s zu den Ergebnissen:

Allgäu-Crew an der Zugspitze weiterlesen