Transalpine Run: Fünf Podestplätze für Teams mit Allgäuer Beteiligung!

GORE-TEX TRANSALPINE RUN
Siegten souverän bei den Senior Masters: Thomas Miksch und Michael Sommer. Fotos: Charles Abarr

Beine hochlegen. Es ist geschafft! Die Allgäuer Teilnehmer haben beim Transalpine Run  von Oberstdorf nach Latsch/Südtirol einmal mehr für Furore gesorgt. Insgesamt wurden nach 260 Kilometern und knapp 16000 Höhenmetern im Aufstieg in fünf Wertungsklassen fünf Podestplätze mit Allgäu-Beteiligung erzielt!

Transalpine Run: Fünf Podestplätze für Teams mit Allgäuer Beteiligung! weiterlesen

Transalpine Run: Team Waibel/Schmöger erstmals auf dem Podest

Schmöger_WaibelDie Ladies vom “Trail Running Camp Lebensfeuer”, also Gwendolin Waibel (36) aus Sonthofen und Isabella Schmöger (41) aus Niederösterreich, verzücken ihre Fans beim Transalp:  “Unsere Mädels rocken die Alpen”, schreibt Matthias Rathmayer, der mit Seppi Neuhauser aus dem Kleinwalsertal das Duo trainiert, in einer Jubel-Mail an allgaeu-ausdauer.de. “Heute sind sie mitten hineingestoßen –  Platz drei beim Bergsprint auf der 5. Etappe des Gore-Tex Transalpine Run”, schreibt er. An den ersten vier Tagen hatten die “Mädels” die Plätze 5, 4, 5, 4 erreicht “und waren der Elite immer näher an den Fersen”, wie Rathmayer schreibt.  Er traut dem Duo noch einiges zu:  “Die beiden sind alles andere als müde. Sie kommen erst so richtig in Fahrt, während zumindest ein Team aus den TOP3 bereits leichte Ermüdungen zeigt. In den kommenden Tagen wird sich zeigen, wer schon zu viele Körner verprasst hat.” Wir sind gespannt…
allgaeu-ausdauer.de/2013/08/transalp-galerie-team-schmoegerwaibel-das-ziel-liegt-am-weg/

Läufer trotzen Hitze am Widderstein und am Alpsee

IMG_5557
Schnelle Begegnung: Der Sieger der “Kurzdistanz” (15 km), Philipp Marschall, und der Langstrecken-Gewinner Kay-Uwe Müller auf dem Anstieg zur Alpe Schönesreuth oberhalb des Alpsee. Foto: Daniel Honold

Die Erleichterung war den Organisatoren anzumerken. Die beiden großen Laufveranstaltungen in der Rgeion sind am Sonntag trotz großer Hitze (über 35 Grad) ohne Zwischenfälle geblieben. “Wir haben den Lauf ohne Ausfall beendet. Es waren gesamt 211 Teilnehmer am Start. Neuer Rekord!”, vermeldeten die Organisatoren vom Tri Team Kleinwalsertal nach dem Widdersteinlauf. Auch beim Alpseelauf atmeten die Veranstalter von der Triathlon-Abteilung des TV Immenstadt auf: “Wir hatten alles im Griff! Es machten etwa 250 Teilnehmer mit. Der Großteil der Strecke führte durch den Wald. Wir hatten keine Hitzeopfer. Mit 10 Wasserstationen und Ärzte auf der Strecke waren wir gut gerüstet“, sagte Gerhard Honold.

Läufer trotzen Hitze am Widderstein und am Alpsee weiterlesen