Wer jubelt beim Halbmarathon in Kempten?

Halbmarathon Kempten
Stimmung garantiert. Beim Halbmarathon in Kempten geht’s am Sonntag ab 13.30 Uhr rund. Archiv-Foto: Ralf Lienert

Kaum zu glauben, aber wahr: Beim Halbmarathon am Sonntag in Kempten ist noch kein Favorit in Sicht! Die kenianischen und äthiopischen Läufer und Läuferinnen, die in den vergangenen Jahren stets die Siegprämie in Höhe von 250 Euro gewannen, lassen Kempten diesmal womöglich links liegen. „Bislang hat sich noch kein Afrikaner angemeldet und ich glaube nicht, dass das noch in den nächsten Tagen passiert“, sagte mir Organisator Joachim Saukel heute Nachmittag. Im Klartext: Diesmal könnte der Weg frei sein für regionale Top-Läufer. Doch bei den Männern sind ausgerechnet die besten Allgäuer der Vorjahre laut Saukel nicht am Start. Steffen Wittmann (Kempten) plagt seit längerem eine Verletzung und Andreas Sterzinger (Immenstadt) habe per E-Mail mitgeteilt, dass er sich im Training verletzte. Doch wer sind dann die Favoriten? Mehr darüber lest ihr in der  AZ vom Donnerstag.

Für alle, denen es nicht ums Gewinnen, sondern ums Durchkommen geht, haben wir derweil Tipps für den HM zusammengetragen. Sporttherapeut Michael Hiemeyer, zugleich Trainer und Manager  beim Team Laufsport „b_faster“, erklärt, auf was Einsteiger und Hobbyläufer achten sollten. Seine Tipps lest Ihr hier:

Wer jubelt beim Halbmarathon in Kempten? weiterlesen