Mit oder ohne?

11.06.2011: Schwimmen, Langstreckenschwimmen im Rottachsee,
Mit oder ohne Neo? Die Frage stellt sich bei Freiwasserschwimmern und Triathleten. Unser Bild zeigt eine Szene vom Rottachseeschwimmen.
Archiv-Foto Michael Oswald

Wenn die ersten Sonnenstrahlen Frühlingsgefühle bei allen Triathleten und Freiwasserschwimmern wecken, drängt sie sich die Frage aller Fragen auf: Mit oder ohne?  Es geht, na klar, um den Neoprenanzug. Unser Autor hat da seine eigene Meinung.

Mit oder ohne? weiterlesen

Malle und ein Marathon-Sieg

 

Die Trias des RSC haben die Sonne auf Malle gefunden . 20 grad und strahlender Sonnenschein , Schwimmbecken heute für uns ganz allein Die Kilometer auf dem Rad fliegen nur so dahin Foto von links nach rechts Maximilian Maier Markus Beyrer Lars Bogott Thorsten Schneemann
Die Trias des RSC genießen die Sonne auf Malle: (von links) Maximilian Maier, Markus Beyrer, Lars Bogott und  Thorsten Schneemann. Spätestens bei ihrer Rückkehr werden sie uns sicher verraten, weshalb Lars einen Neo trägt…?

Diese Jungs haben gut lachen. Während unsereins über volle Hallenbäder und Kuddelmuddelwetter lamentiert, grüßen sie die Leser von allgaeu-ausdauer vor einladender Kulisse auf Mallorca: „Schwimmbecken heute für uns ganz allein“, schreibt das Triathleton-Quartett des RSC Kempten, das sich bei strahlendem Sonnenschein (20 Grad) auf die Saison einstimmt. Der Neid in der Heimat ist ihnen sicher. Auch auf den Straßen hat die Crew beste Bedingungen: „Die Kilometer auf dem Rad fliegen nur so dahin“, schreibt Abteilungsleiter Thorsten Schneemann über das Training.

Malle und ein Marathon-Sieg weiterlesen

Alarmstufe Rot im Hallenbad

HE7_9478A

Volle Bäder, voller Frust! Zumindest für Kraulschwimmer. Immer wieder geraten sie mit anderen Badegästen aneinander, wie zuletzt während der Osterferien. Dabei könnte eine friedliche Koexistenz so leicht sein, wie ein Blick ins Ausland zeigt. 

Alarmstufe Rot im Hallenbad weiterlesen

Ein echt harter Hund

Er trainiert „frei Schnauze“, ist ein echtes Bewegungstier – und fühlt sich selbst an einem nebligen Wintertag im eiskalten Wasser pudelwohl: Hund Crunchy hält sein Herrchen Florian Dupp aus Kempten ganz schön auf Trab:  „Crunchy ist mein Coach. Um ihm hinterherzukommen, muss ich mich sputen“, sagt der 41-jährige Hobby-Triathlet vom ASV Hegge mit einem Schmunzeln. Darüber hinaus ist Crunchy der lebende Beweis dafür, dass es ein Miteinander von Läufern und Hunden geben kann. Dieser Vierbeiner begeistert sogar Menschen, die mit Hunden bis dato wenig bis gar nichts am Hut hatten. Also Menschen wie mich.

Von Tobias Schuhwerk

Ein echt harter Hund weiterlesen

Hundswetter? Kommt darauf an, was man daraus macht

Hund Crunchy und sein Herrchen

„Schlechtes Wetter gibt’s nicht. Höchstens a schlechtes Häs'“, sagt Florian Dupp und zwängt sich in seinen Neoprenanzug. Der 41-jährige gebürtige Altusrieder tut schließlich alles für seinen „Trainer“, wie er seinen Hund „Crunchy“ nennt. Der Border Collie läuft nicht nur wie eine Rakete, sondern ist obendrein ein begeisterter Schwimmer. Selbst an Bibber-Tagen wie heute! Bei Wassertemperaturen von nur 2 Grad ließ er es sich am Nachmittag nicht nehmen, in den Niedersonthofer See zu springen. Das Herrchen folgte ihm brav und hüpfte in voller Montur hinterher, um ein paar Züge zu kraulen. Eine Reportage über das kuriose Sport-Duo lest Ihr am Samstag auf allgaeu-ausdauer.de

„Das Allgäu hat riesiges Potenzial“

Hannes Blaschke gehört zu den Triathlon-Pionieren im Allgäu. Jetzt steigt er beim Allgäu-Triathlon als Organisator ein.
Hannes Blaschke gehört zu den Triathlon-Pionieren im Allgäu. Jetzt steigt er beim Allgäu-Triathlon als Organisator ein.

Hannes Blaschke über seine Visionen für den Allgäu-Triathlon

Neue Aufgabe, neue Visionen: Hannes Blaschke, 52, steigt als Mit-Organisator beim traditionsreichen Allgäu-Triathlon in Immenstadt ein. Für den früheren Top-Sportler, der 1985 Platz vier bei der Ironman-WM auf Hawaii belegte, und heutigen Reiseveranstalter schließt sich damit der Kreis. Vor 30 Jahren meisterte er beim 1. Allgäu-Triathlon seinen ersten Ausdauer-Dreikampf – und bekam wenig später von Erfinder German Altenried einen Tipp, der sein Leben veränderte. „Das Allgäu hat riesiges Potenzial“ weiterlesen

Motivieren. Machen. Meistern. Neuer Blog für Ausdauersport im Allgäu

Pünktlich zum Auftakt in die Saison 2013 legt unser neues Szeneportal los: allgaeu-ausdauer.de
Pünktlich zum Auftakt in die Saison 2013 legt unser neuer Blog los: allgaeu-ausdauer.de

„Kawumm!“ Und plötzlich sind wir mittendrin: allgaeu-ausdauer.de berichtet ab sofort über den Ausdauersport im Allgäu. Die Schwerpunkte: Schwimmen, Radfahren, Laufen = Triathlon. Der neue Blog ist eine Ergänzung zur Berichterstattung in der Allgäuer Zeitung und ihren Heimatausgaben.

In kaum einer anderen Region gibt es so viele Ausdauersportler wie zwischen Oberstdorf und Memmingen, Kempten und Kaufbeuren sowie dem Bodensee und Füssen. Das Alpen(vor)land mit herrlichen Laufwegen, anspruchsvollen Radstrecken und idyllischen Seen ist längst zu einem El Dorado der Szene avanciert. Traditionsreiche Veranstaltungen wie der Allgäu-Triathlon in Immenstadt, der Halbmarathon in Kempten oder die zahlreichen Bergläufe locken Teilnehmer weit über die Grenzen der Region hinaus. allgaeu-ausdauer.de liefert Fakten, Hintergründe und Reportagen, die über die  Ergebnisberichterstattung hinausgehen. Vom Hobbysportler bis zum Profi: Der Blog  richtet sich an alle, die sich für Ausdauersport begeistern – oder begeistern wollen.

Ähnlich wie viele Starter in der Saison 2013 betreten auch wir Macher Neuland. Und wie  das immer so ist beim ersten Rennen: Perfekt läuft nicht alles, aber der gute Wille macht vieles möglich. Erst recht, wenn sich Gleichgesinnte zusammenfinden. Ausdauersport macht im Team doppelt Spaß. Deshalb: Gebt uns Euer Feedback – auf dass wir gemeinsam durchstarten.

Auf eine erfolgreiche Saison 2013!