20. Geburtstag: Erfolgsgeschichte Laufsporttag in Kempten

Der Laufsporttag lockt am Sonntag nach Kempten. Das Foto wurde uns vom Veranstalter zugeschickt.

Angefangen hat alles mit 350 Startern – heute ist es eine Erfolgsgeschichte. Zum 20. Mal findet der Abt Laufsporttag am Sonntag, 2. April, in Kempten statt und ist als fester Bestandteil des Laufsport Saukel Cups aus den Kalendern unzähliger Ausdauersportler nicht mehr wegzudenken.

Egal ob auf der Kurzstrecke über 5 Kilometer oder über die Halbmarathondistanz (21,1 Kilometer): Viele Läufer nehmen jedes Jahr aufs Neue am Laufklassiker im Allgäu teil. „Besonders stolz sind wir auf Gerhard Einberger“, sagt Veranstalter Joachim Saukel. Seit der Premiere des Laufsporttags ist dieser Teilnehmer der Veranstaltung treu geblieben und war bei jeder Austragung mit von der Partie.

Am kommenden Laufsporttag erwarten Einberger und seine Mitstreiter auf der Langstrecke vier Runden durch die historische Altstadt von Kempten. Die Strecke führt die Teilnehmer des Halbmarathons vom malerischen Hildegardsplatz durch die pittoreske Altstadt vorbei am geschichtsträchtigen Rathaus. Entlang der Iller geht es für die Läufer weiter, bevor sie am Hofgarten und der Residenz vorbei wieder zum Startpunkt gelangen. Die Läufer des 5-Kilometerlaufs bringen diese Runde einmal hinter sich.

Caro Dörries war im Vorjahr beste Allgäuerin über 5000 Meter. Joachim Saukel gratulierte. Foto: Bene Siegert

Rund 2000 Starter erwartet Joachim Saukel insgesamt beim traditionellen Kids Run, dem 5-Kilometerlauf mit Zeitnahme und beim Halbmarathon auf amtlich vermessener Strecke. Ein besonderes Highlight wird im Luther-Jahr 2017 wohl die Mannschaft der evangelischen Kirche. Mit über 100 Läufern stellt sie bisher die teilnehmerstärkste Gruppe. Unter den Sportlern auf der Kurzstrecke findet sich neben Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle auch Ruth Radeck, die mit 87 Jahren wohl älteste Teilnehmerin.

Als Favorit über die Langdistanz wird Lokalmatador Kevin Key (Team Laufsport Saukel b_faster) gehandelt. Der Kemptener strebt eine Zeit unter 1:10 Stunden an und hat jüngst in Kenia mit Spitzensportlern trainiert. Als weiterer Anwärter auf eine Platzierung ist auch heuer wieder Florian Lorenz (Team Laufsport Saukel b_faster) am Start. In der Frauenwertung hofft Eva Marie Spielvogel (ebenfalls Laufsport Saukel b_faster) und die Wildpoldsriederin Carol-Ann Eberle (Team Wildrad) auf eine Top 5-Platzierung. Die Streckenrekorde halten aktuell die Kenianer Daniel Langat mit 1:03:22 bei den Herren und Wangari Wanjiru mit 1:12:12 bei den Frauen.

Die Deutsche Meisterschaft der Lions im Halbmarathon ist ein weiterer Höhepunkt des Abt Laufsporttags. Der Lions Club Kempten-Buchenberg richtet diesen Wettkampf aus und sorgt auch in diesem Jahr mit dem Inklusionsprojekt „Lions meet rollies“ für Aufsehen. Über Sponsoring und Trikotverkäufe sammelt der Lions Club hier Spenden, mit denen im Anschluss Aktivitäten wie Rollstuhlbasketball, Tanzgruppen oder Ferienfreizeiten finanziert werden. „Es ist gut zu wissen, dass wir mit unserer Veranstaltung auch Gutes tun können und soziale Verantwortung tragen“, sagt Joachim Saukel als überzeugter Unterstützer der Aktion.

Das Programm beim Abt Laufsporttag am Sonntag, 2. April, in Kempten: 11 Uhr: Start KidsRun am Residenzplatz neben der historischen Basilika 12 Uhr: Start „PRÄG 5000“ (5 Kilometer) am Residenzplatz neben der historischen Basilika 13.30 Uhr: Start Halbmarathon (21,1 Kilometer) am Residenzplatz. Auf vier Runden geht es für die Teilnehmer auf der amtlich vermessenen Strecke durch die Innenstadt und teils entlang der Iller. Pro Runde gibt es zwei Verpflegungsstationen. 200 Helfer sind im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.