Mountainbiker Melchior Müller trumpft bei 24-Stunden-Rennen auf

Foto: sportograf

24-Stunden-Rennen faszinieren Mountainbiker Melchior Müller  aus Buxheim (Unterallgäu). In dieser Saison hat er es bei folgenden 24-Stunden-Rennen ordentlich krachen lassen:  deutsche Meisterschaft am Alfsee (Niedersachsen), Olympiapark München, Messegelände Stuttgart und am Nürburgring bei RAD am RING.   Bei jedem dieser „Ausflüge“ kam er unter die Top 10 – und am Nürburgring sogar auf Platz drei in der Masterklasse.


8000 Teilnehmer nahmen beim diesjährigen Rad am Ring auf der Gand-Prix-Rennstrecke am Nürburgring teil.

Von der Stuttgarter eventwerkstatt wurde ein 8,8 Kilometer langer Rundkurs mit je 170 Höhenmeter über die Gand-Prix-Rennstrecke hoch zur Nürburg und über die Boxengasse zurück zum Fahrerlager angeboten.

Die Strecke hielt für die Fahrer schnelle Teile auf der Rennstrecke, sowie steile Rampen, enge Kurven, ruppige Grasabschnitte und schnelle Trail-Abfahrten bereit.

Unter den 56 MTB-Einzelfahrer war auch der Buxheimer Melchior Müller am Start. Der Allgäuer, der in den letzten Jahren bereits 15 Starts im Zweier-Team und acht Starts als Einzelfahrer absolviert hat, hat dieses Jahr bereits einen 8. und ein 5. Platz in Gesamtwertungen eingefahren.

Am Nürburgring wollte Müller wieder einmal alles geben um in die Top 10 zu fahren. „Aber  24 Stunden sind lang, technische Probleme am Bike, körperliche Probleme und witterungsbedingte Einflüsse können schnell zu Ausfall oder zu längeren Stillständen führen“, erzählt er.

Genau diese Stillstände versucht Müller durch akribische Vorbereitung und durch perfekte Arbeit durch die Betreuer zu minimieren. In der Vergangenheit benötigte er fast zwei Stunden, in denen er pausierte.  Diesmal reduzierte er die Stillstandzeit um die Hälfte.

Durch diese Maßnahmen und die perfekt Abstimmung mit Betreuer (und Neffe) Marko sowie Ehefrau Evelyn konnte er in 22:52 Stunden Nettofahrzeit 398 km und 7480 Höhenmeter zurücklegen und sich im Ziel über einen 9. Gesamtplatz und den 3. Platz in der Masterklasse beim 24h-Race am Nürburgring freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.