Hirschberg siegt am Heuberg

erstplatzierte

Nach längerer Wettkampfpause meldet sich Dr. Alexander Hirschberg vom TV Jahn Kempten eindrucksvoll zurück und landet mehrere Erfolge. Vorläufige Krönung: Der Sieg beim Heuberglauf.

Dritter Wettkampf, dritter Platz – so lautet kurz gefasst das Fazit von Alexander Hirschberg nach dem Schlechinger Berglauf „Um die Geiglstoa Gams“. Ein für den (Berg-)Läufer vom TV Kempten gutes Ergebnis, nachdem er mehrere Monate wegen eines Ermüdungsbruches buchstäblich „außer Gefecht“ gesetzt war.

Beim Schlechinger Berglauf, wo 2014 die Bayerischen Berglaufmeisterschaften ausgetragen wurden, müssen die Läufer eine 5,2 km lange, relativ konstant ansteigende Strecke mit ca. 570 Höhenmetern bewältigen. Auf der in diesem Jahr etwas verkürzten Strecke konnte sich Hirschberg in einer Zeit von 28:26 Minuten mit knappem Rückstand auf die beiden Erstplatzierten Gesamtrang drei (1. M30) sichern.

schlechinger-berglauf-2Damit konnte er an die guten Ergebnisse nach der Rückkehr ins Wettkampfgeschehen anknüpfen: Gleich bei der ersten Wettkampfteilnahme nach seiner Verletzung, dem schon zum 42. Mal ausgetragenen Pürschlingberglauf in Unterammergau, konnte er sich Ende August mit einem Sieg in der Berglaufszene zurückmelden. Beim Hochgratberglauf in Oberstaufen, der heuer auch schon zum 40. Mal ausgetragen wurde, blieb er zwar deutlich über seiner Bestzeit, konnte sich aber dennoch auf Gesamtrang 4 (3. M30) platzieren. „Ich konnte mehrere Monate kaum einen Schritt schmerzfrei gehen. Umso schöner ist es daher, jetzt wieder laufen zu können. Im Flachen habe ich zwar noch Probleme, aber am Berg geht es schon wieder recht gut“, so Hirschberg, der auf eine weiterhin positive Entwicklung hofft.“ Vorläufige Krönung der guten Ergebnisse: Beim Heuberglauf in Nußdorf am Inn holte sich Hirschberg den Sieg.

„Letztes Jahr musste ich mich dort noch kurz vor dem Ziel überholen lassen und wurde ’nur‘ Zweiter. Diesmal konnte ich mit großem Vorsprung gewinnen und war trotz meiner langen Verletzungspause sogar rund eine Minute schneller als im vergangenen Jahr. Zweiter wurde der Sieger des Schlechinger Berglaufs, den ich im Gegensatz zum vergangenen Samstag diesmal deutlich distanzieren konnte“, so Hirschberg.

Der Heuberglauf gilt als der „schönste Berglauf im Inntal“ und geht über 5,33 km und ca. 610 Höhenmeter. Nähere Infos gibt es unter www.heuberglauf.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.