Wild schwimmt allen davon

An zwei Tagen hintereinander hat sich Norbert Wild aus Bad Grönenbach in die Siegerlisten eingetragen: Er gewann zunächst die 14. Lindauer Seequerung, ehe er tags darauf beim Vier-Seen-Schwimmen der Wasserwacht Senden erneut ganz oben auf dem Podest stand.

Einen neuen Rekord von 282 Anmeldungen verzeichneten die Organisatoren der 14. Lindauer Seequerung. Neoprenanzüge waren bei einer Wassertemperatur von 22,7 Grad und kühlem Wind erlaubt.

Der Kurs war 2,3 Kilometer lang und führte vom Strandbad Eichwald zum Römerbad. Norbert Wild ließ seine ganze Routine spielen und kraulte am schnellsten durch den Bojen-Kurs.  Er gewann in 30:51 Minuten vor dem Vereinsschwimmer Till Mesmer (31:15).

Doch damit nicht genug: Tags darauf war Norbert Wild schon wieder fit genug, um sich beim Vier-Seen-Schwimmen der Wasserwacht Senden glänzend ins Szene zu setzen: Dabei ging es durch vier Baggerseen, was einer Schwimmstrecke von 1700 Metern entspricht. Zudem wurden insgesamt 400 m gelaufen. Wild gewann in  22:30,2 Minuten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.