Spannung vor dem Allgäu Panorama Marathon

Szene vom Allgäu Panorama Marathon. Foto: Erwin Hafner (vielen Dank dafür!)
Szene vom Allgäu Panorama Marathon. Foto: Erwin Hafner (vielen Dank dafür!)

Der Allgäu Panorama Marathon geht am Sonntag in Sonthofen in die zehnte Runde. Auch zur Jubiläums­ver­anstaltung werden wieder weit mehr als 1000 Teilnehmer erwartet, die auf den verschiedenen Distanzen unterwegs sein werden. Vom Kids-Lauf für die ganz Kleinen bis hin zur Ultra-Strecke mit 69 Kilometern  ist für jeden Läufer etwas dabei. Von Gitti Schiebel

„Es scheint wohl wieder typisches APM-Wetter zu werden“, freut sich Organisator und Laufladen-Besitzer Axel Reusch. Fast jedes Jahr hatten er und seine Mitstreiter vom Skiclub Sonthofen Glück mit dem Wetter. Am Wett­kampftag lachte die Sonne und die Athleten konnten das herrliche Pano­rama der Allgäuer Alpen ge­nießen. Am beliebtesten ist der Halb­mara­thon mit 21 Kilo­me­tern. Die Strecke führt vom Start am Allgäu Outlet auf den Iller­damm, Rich­tung Süden bis zur Schöllanger Burg und von dort zurück zum Ziel am Wonne­mar. 500 Läufer haben sich bisher für den Halb­marathon angemeldet. Etwas mehr als 350 Teil­nehmer stehen beim Marathon mit 42 Kilometern und 1400 Höhen­metern in der Meldeliste.

Hier geht es hinauf zur Hörnerkette mit dem Weiherkopf als höchstem Punkt des Rennens. Zurück über Grasgehren nach Fi­schen auf den Illerdamm. 225 vorangemeldete Starter wagen sich an die Ultra-Distanz. Der Strecken­verlauf ist zunächst iden­tisch mit der des Mara­thons, führt dann aber vom Loch­bachtal Rich­tung Kleinwalser­tal und weiter nach Oberstdorf. Zurück geht es über die Gaisalpe und einen schweiß­trei­benden An­stieg auf den Gipfel des Sonnen­kopfs. 69 Kilometer mit 3000 Hö­hen­metern sind zu bewäl­tigen. Bereits am Samstag fin­den sowohl der Kids-Run als auch der AOK-5-km-Lauf statt.

Die Favoritenfrage ist für Axel Reusch in diesem Jahr nicht so leicht zu beant­wor­ten. Aus seiner Sicht ist mit Heidrun Besler auf der Marathonstrecke sowie mit Gitti Schiebel und Meinrad Briechle auf der Ultradistanz zu rechnen. „Es sind aber immer wieder mir unbekannte Läufer dabei, die vorne mitmischen. Oder es melden sich starke Läufer am Wettkampftag nach“, so Axel Reusch. Gut möglich also, dass es einige Überraschungs­sieger geben wird.

Nachmeldungen sind vor Ort im All­gäu Outlet bzw. in der Baumit Arena möglich. Alle Informationen unter www.allgaeu-panorama-marathon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.