RSC-Ligateams mit starkem Auftritt in Waging am See

Die RSC-Mannschaft (von links): Johannes Haak, Florian Gering, Christian Kiefer, Lucki Schüssler, Max Eawe und Holger Egger.
Die RSC-Mannschaft (von links): Johannes Haak, Florian Gering, Christian Kiefer, Lucki Schüssler, Max Eawe und Holger Egger.

Erstmals schickte der RSC Auto Brosch Kempten gleich drei Ligateams ins Rennen. Beim Waginger See Triathlon über die Sprintdistanz mit Windschattenfreigabe (800m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen) wurde neben der Wertung für die Bayern- und Regionalliga auch um die Bayrischen Meistertitel über die Sprintdistanz gekämpft. Von Thomas Seitz

Besonders stach dabei die Damenmannschaft hervor. Gleich bei ihrem ersten Bayernliga-Einsatz bewiesen Lisa Steger, Christina Eigner, Larissa Sauter und Sarah Kirchheim mit Gesamtplatz zwei in der Endabrechnung, dass sie den Herrenteams in nichts nachstehen und in dieser Saison nun auch in der Damenliga mit den Farben des RSC zu rechnen ist.  Lisa Steger überraschte dabei als zweitschnellste Frau in der Einzelwertung.

Die schnellen RSC-Frauen: (von links, vordere Reihe): Sarah Kirchheim und Larissa Sauter. Hintere Reihe: Lisa Steger und Christina Eigner.
Die schnellen RSC-Frauen: (von links, vordere Reihe): Sarah Kirchheim und Larissa Sauter.
Hintere Reihe: Lisa Steger und Christina Eigner.

Das Regionalliga-Team um Lucki Schüssler, Bernd Moser, Holger Egger, Christian Kiefer und Johannes Haak festigte mit Platz 6 bei der zweiten Wettkampfstation, ihren dritten Platz in der Ligatabelle.

Die zweite Mannschaft um Florian Gaukel, Florian Gering, Max Eawe und Olaf Küpper kam bei ihrer Bayernligapremiere auf den 15. Platz.

In der Einzelabrechnung bewies Lucki Schüssler mit Platz drei bei den Bayrischen Meisterschaften einmal mehr, dass er zu den schnellsten Triathleten im Freistaat gehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.