Lauingen dreht auf: Insgesamt 700 Triathleten werden erwartet

Radverfolgungsjagden rund um den Schimmelturm in Lauingen gibt es am 18. und 19.  Juni. Foto: H. Gusbeth
Radverfolgungsjagden rund um den Schimmelturm in Lauingen gibt es am 18. und 19. Juni. Foto: H. Gusbeth

Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für den 11. VR-Triathlon am Sonntag, 19. Juni, in Lauingen. Über 300 Ausdauersportler haben sich bisher angemeldet. Hinzu kommen rund 120 Athleten für die Wettkämpfe der Regionalliga Süd am Samstag, 18. Juni.

Beim Team der Lauinger Triathleten dreht sich derzeit alles nur noch um die Organisation der bald stattfindenden Großveranstaltung: von der Teilnehmersichtung über die Mäharbeiten rund um den Auwaldsee sowie an dessen Wasserpflanzen bis hin zur Feinabstimmung der Straßensperrungen in der Lauinger Innenstadt. Insgesamt werden rund 700 Athleten erwartet.

Am Sonntag, 19. Juni, finden die bayerischen und schwäbischen Meisterschaften statt. Bayerns Beste werden auf der Mitteldistanz (2,0 Kilometer Schwimmen, 80 Kilometer Radfahren, 20 Kilometer Laufen) ermittelt. Hier gibt es mit bisher über 100 Teilnehmern (88 Einzel, sieben Staffeln) einen neuen Rekord. Offenbar wollen sich viele Ausdauerathleten der Region mit den „Eisenmännern“ Thomas Hellriegel und Christian Brader messen. Der Lauinger VR-Triathlon ist auch weiterhin ein Magnet für Promis der Tri-Szene. Neben Hellriegel (erster Deutscher, der den Ironman auf Hawaii gewann) und Brader (vielfacher Hawaii-Teilnehmer) sind wieder Daniel Unger (Weltmeister von 2007) und Anke Rothmeier-Scholz (Schwimm-Silbermedaillen-Gewinnerin von Atlanta) mit von der Partie.

Nach den besten Triathleten des Bezirks wird auf der Olympischen Distanz (1,5/40/10 Kilometer) gesucht. Erstmals wird diese Meisterschaft als „Offene Schwäbische“ ausgetragen. Das heißt, Teilnehmer benötigen keinen Startpass.

Beim beliebten Volkstriathlon (0,4/20/5 Kilometer) erwartet der TRI-TVL erhöhte Anmeldezahlen bei den Staffeln. „Angesagt haben sich bereits wieder die Bona-Runners aus Dillingen, die allein 40 bis 50 Teilnehmer mitbringen, und die TVL-Handballer“, weiß Tri-Abteilungsleiter und Organisation-Chef Erich Gruber. 25 bis 30 Staffeln von Vereinen, Firmen, Schulen und Organisationen dürften es wieder werden.

Abgerundet wird der 11. VR-Triathlon durch den Kinder-Wettbewerb (0,1/3,2/0,4 Kilometer) am Samstag, 18. Juni. Dazu hat sich erstmals die komplette Schülermannschaft des FC Lauingen unter ihrem Trainer Wilfried Mayer angemeldet. Wie in Lauingen Tradition, können Kinder und Jugendliche – auch aufgrund der Unterstützung durch die Sponsoren – kostenlos an den Start gehen. Ebenfalls am Samstag und für die Zuschauer besonders attraktiv: Die Rad-Verfolgungsjagden durch die Innenstadt beim VR-Mannschaftstriathlon.

Hans Gusbeth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.