6-Stunden-Lauf: Bernhard Munz kämpft sich trotz Beschwerden zum Titel

Foto: Rainer Leyendrecker
Foto: Rainer Leyendrecker

Die Beine schmerzten, die Schuhe drückten, doch Bernhard Munz hielt durch: Der 55-jährige Extremläufer vom TV Kempten wuchs bei der deutschen Meisterschaft im Sechs-Stunden-Lauf in Nürnberg über sich hinaus.

Er schaffte 74,88 Kilometer und holte sich damit den Titel in der Altersklasse 55. „Ein Ultraläufer mit Ambitionen muss manche Krise durchstehen, da wirft man nicht alles hin“, freute er sich im Ziel über die Belohnung in Form einer Goldmedaille. Mit zwei Kilometern Vorsprung gewann Munz – und belegte zugleich in der Weltbestenliste 2016 den ersten Platz in seiner Altersklasse. In den ersten drei Stunden lief er ohne Probleme 41,5 Kilometer. „In der zweiten Hälfte wollte ich 38 bis 39 Kilometer dazugewinnen. Doch dann meldeten sich die Beine immer schmerzlicher, dazu kamen noch zu eng im Schuh eingezwängten Zehen, da ich andere Socken als sonst verwendete“, erzählt er.

Der Routinier machte trotz der Beschwerden auf dem 1,5 Kilometer langen Rundkurs tapfer weiter, schrammte jedoch an seinem ehrgeizigen Ziel („nahe an die 80 Kilometer laufen“) knapp vorbei. „Ich habe noch nie in einem Wettkampf so starke Schmerzen gehabt“, sagt Munz, der schon viele extreme Läufe erfolgreich gemeistert hat. Nach seinem Titelgewinn schwollen Knöchel und Unterfuß kräftig an. „Ich konnte kaum mehr auftreten“, sagt Munz, dem es mittlerweile wieder besser geht.

Die Freude über den Erfolg war umso größer, da er zuletzt Rückschläge hinnehmen hatte müssen. So hatte eine Erkältung den Start an der deutschen Meisterschaft im 50 Kilometer-Lauf in Berlin verhindert. Wenig später knickte Munz bei einem Trainingslauf mit dem Fuß um. Dennoch ließ er sich nicht beirren. Und legte in der Zwischenzeit sogar schon wieder einen drauf: Bei der deutschen Meisterschaft im Ultra-Traillauf im Kaufunger Wald (bei Kassel) holte er sich erneut den Titel in seiner Altersklasse.  Nach 65 Kilometern mit 1500 Höhenmetern triumphierte er zum sechsten Mal in dieser Disziplin in seiner AK!

2 Gedanken zu „6-Stunden-Lauf: Bernhard Munz kämpft sich trotz Beschwerden zum Titel“

  1. @Philipp: Vielen Dank für den Hinweis! Das ist auf jeden Fall eine Meldung wert 🙂 Rennbericht und Foto in so einem Fall immer erwünscht!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.