Georg Groß ist und bleibt eine Nummer für sich

 Georg Groß
 Georg Groß hat noch lange nicht genug. Daran  lässt der 77-jährige vom SVO Germaringen gleich zum Beginn der Saison keinen Zweifel:  In Markt Indersdorf holte er sich den bayerischen Crosslauf-Titel.  Bereits beim Silvesterlauf in Kempten hatte er einmal mehr verblüfft. Die 10 Kilometer bewältigte er in 45:51 Minuten. Hier geht’s zum Bericht der Germaringer.

In überragender läuferischen Verfassung präsentierte sich Georg Groß vom SVO Leichtathletik Germaringen bei den bayerischen Crosslaufmeisterschaften im oberbayerischen Markt Indersdorf. Dabei holte der 77-Jährige bereits seinen neunten Crosslauftitel – den vierten in Folge.

Der mehrfache Berglaufweltmeister ging auch als klarer Favorit ins Rennen, wenngleich mit Albert Walter vom MTV Ingolstadt der mehrfache deutsche Senioren-Hallenmeister am Start war. Der hatte Groß letztmals 2012 besiegt, als der Ostallgäuer aus Unachtsamkeit kurz vor dem Ziel schwer stürzte. Auf einen Spurt wollte es Groß auch diesmal nicht ankommen lassen.

Dennoch folgte Groß dem allgemeinen Rat, am Start nicht zu überziehen. Er zügelte sich und lief die 6000 Meter diesmal etwas verhaltener an als üblich. Der Ingolstädter folgte dem Germaringer deshalb zunächst dicht auf den Fersen. Doch Groß machte Druck und erhöhte das Tempo. Walter hatte schon bald größte Mühe dran zu bleiben und gab schließlich auf. Der Weg für Groß war frei und er siegte mit hervorragenden 29:02 Minuten überlegen vor Rupprecht Straub (40:15) vom TSV Gersthofen.

In der Mannschaftswertung (M 60 -75) reichte es mit Alfred Stadler (30:05) und Norbert Feix (33:51)allerdings nur zum vierten Platz. Einen beachtlichen fünften Platz erkämpfte sich Georg Fischer in der Klasse M 55 mit guten 25:34 Minuten. Helmut Zappe wurde zehnter (27:43). Im Laufwettbewerb M 45 über 7200 m belegte Christian Scholz mit 29:28 Minuten den 12. Platz.

Eine Woche zuvor waren die Germaringer bei den schwäbischen Crosslaufmeisterschaften in Untermeitingen. Groß siegte auch dort in seiner Altersklasse. Vizemeister wurden: Michael Laur auf der Langstrecke der Männer über 7200 m, Christian Scholz (M 45), Georg Fischer (M55) und Norbert Feix (M 65). In der Mannschaftswertung belegte der SVO Germaringen den fünften Platz. (mh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.