6. Schwimmseminar von Allgäu Ausdauer: Mit Tricks von Experte Erik Hanold in die neue Triathlon-Saison

Die Crew beim 7. Schwimmseminar: Bernadette Edelmann, Claudia Gahlert, Sebastian Kuhn, Sebastian Blank, Horst Varschen, Jürgen Diamant, Tünde Terek, Wolfgang Zick, Christine Sommer. Der fleißige Jürgen Hebel musste beruflich bedingt schon früher Abreisen.
Die Crew beim 6. Schwimmseminar: Bernadette Edelmann, Claudia Gahlert, Sebastian Kuhn, Sebastian Blank, Horst Varschen, Jürgen Diamant, Tünde Terek, Wolfgang Zick, Christine Sommer. Der fleißige Jürgen Hebel musste beruflich bedingt schon früher abreisen.

Schwimmseminar Allgäu Ausdauer Erik HanoldLocker, leicht und lustig in die neue Triathlon-Saison: Beim 6. Schwimmseminar von Allgäu Ausdauer holten sich zehn Teilnehmer Tricks und Kniffe von „Schwimm-Guru“ Erik Hanold vom TV Kempten. Der ehemalige Trainer am Olympiastützpunkt Hamburg motivierte die Triathlonis mit Videoanalyse, neuen Übungen und spannendem Theorieteil.  Übereinstimmendes Fazit: „Das war super. Jetzt geht’s in jedem Training an die Umsetzung.“

Schon mal was vom „Kajak-Prinzip“ oder „Frontquadrantschwimmen“ gehört? Nein? Dann sei ein Besuch beim nächsten Schwimmseminar empfohlen 🙂 Unseren Teilnehmern ging beim Theorieteil, der gespickt mit Video-Beispielen von diversen Schwimmgrößen war, so manch ein Lichtchen auf.

Erst Recht als diese Beispiele mit den Aufnahmen der eigenen Schwimmtechnik verglichen wurden. „Das war absolut hilfreich. Man schwimmt ja sonst immer im eigenen Trott“, sagte beispielsweise Wolfgang Zick aus Sontheim, der seit 15 Jahren Triathlon betreibt und heuer die Challenge Roth in Angriff nimmt.

Die Videoanalyse mit Aufnahmen unter und über Wasser verdeutlichte schnell die Fehler – oder eben auch das Können unserer Teilnehmer. Bei Tünde Terek vom TV Immenstadt, die zum zweiten Mal beim Schwimmseminar mitmachte, war der stets kritische Experte Erik völlig von den Socken: „Wenn Du bei mir früher angefangen hättest, wärst Du unter den Top 50 in Deutschland gelandet!!!“ Mit anderen Worten: Ihr ohnehin großes Talent hat sie seit dem ersten Seminar-Besuch auf ein beeindruckendes Level hochgeschraubt. Auch bei Bernadette Edelmann erkannte nicht nur der Experte Fortschritte im Vergleich zur ersten Teilnahme.

Einen starken Eindruck hinterließ auch Youngster Sebastian Kuhn aus Ochsenhausen, der mit dem TV Dettingen heuer in der Landesliga angreift. „Da kann ich nur sagen: Weiter so“, lobte Erik das offenbar angeborene Talent.  Zugleich ermutigte er die Schwimmer, ihre Ziele mit Fleiß zu verfolgen: „Es wäre ziemlich leise im Walde, wenn nur Talente pfeifen…“

Mit den nötigen Tipps im Gepäck dürften wohl alle Teilnehmer in der neuen Saison ihre Zeiten verbessern. Was sich unsere sympathischen Triathlonis 2016 vornehmen – darüber berichten wir in den nächsten Tagen.

Für die engagierte Teilnahme und den tollen Tag miteinander bedanken wir uns bei (alphabetische Reihenfolge :-)): Sebastian Blank, Bernadette Edelmann, Jürgen Diamant, Claudia Gahlert, Jürgen Hebel, Sebastian Kuhn, Christine Sommer, Tünde Terek, Horst Varschen und Wolfgang Zick.

 

 

 

Ein Gedanke zu „6. Schwimmseminar von Allgäu Ausdauer: Mit Tricks von Experte Erik Hanold in die neue Triathlon-Saison“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.