Advent, Advent: Das Allgäu rennt…

Trailrun mit Allgäu Ausdauer

AdventstrailTrailrun mit Allgäu AusdauerLiebe Ausdauergemeinde,

wir laden zum 2. Adventstrail am Samstag, 12. Dezember, ab 14 Uhr in Rettenberg. Wir freuen uns auf einen schönen Lauf mit Euch!

Die Idee: Statt Zeitnahme geht’s beim Adventstrail ums Zeitnehmen – für ein gemeinsames Lauf-Erlebnis! Viele Ausdauersportler kennen sich vom Sehen. Beim Adventstrail ist endlich mal Zeit, um sich gegenseitig kennenzulernen und zwar bei einem lockeren Lauf, kostenlos und “just for fun”, in der tollen Landschaft rund um Rettenberg.

Trailrun mit Allgäu Ausdauer
Gitti Schiebel und Manuel Heller.
Philipp Quack
Philipp Quack. Foto: Erwin Hafner

Die Guides: Sie kennen sich bestens aus und man kann sich jede Menge von ihnen abschauen: Gitti Schiebel, Manuel Heller und Philipp Quack sind absolute Trailrun-Spezialisten.  Manu hat schon den gefürchteten Gebirgsmarathon in Immenstadt gewonnen, Philipp den Ultra-Trail (69 km) im Rahmen des Allgäu-Panorama-Marathons in Sonthofen. Und Gitti war schon bei beiden Rennen schnellste Frau….

Trailrun mit Allgäu AusdauerDie Strecken: Wir erstürmen den Falkenstein – und legen dabei in zwei Gruppen los. Die  Läufer auf der Kurzstrecke legen 12 km mit 400 Höhenmetern zurück (Dauer: etwa 1,5 Stunden). Hier sind Trailrun-Einsteiger und Hobbyläufer bestens aufgehoben. Die Gruppe für Geübte packt die Langstrecke mit 17 Kilometern und 600 Höhenmetern an (Dauer: gut 2 Stunden).  Beide Gruppen starten am Samstag (12. Dezember) ab 14 Uhr gemeinsam am Parkplatz der Grundschule Bichelweg 10 in Rettenberg.

images
Foto: Hoka One One

Materialtest:  In Fachmagazinen kann man immer wieder von Laufschuhen der Marke Hoka One One lesen. In Zusammenarbeit mit Axel Reusch vom Laufladen Sonthofen bietet die französischen Firma einen kostenlosen Materialtest an.  “Hoka One One wurde von ehemaligen Salomon-Leuten gegründet. Der Name bedeutet auf Maori “übers  Land fliegen”, erklärt Reusch. “Die Schuhe zeichnen sich durch sehr große Dämpfung bei gleichzeitig kleiner Sprengung (kaum Vorlage, kein “Absatz”) aus. Diese Kombination gab’s vorher nicht. Das Laufgefühl ist völlig ungewöhnlich. Ziel der starken Dämpfung ist, die muskulären und orthopädischen Belastungen herab zu setzen. Das Feedback derer, die den Schuhen laufen, ist durchweg positiv. Also ein interessanter Schuh, den man sich beim Test mal genauer ansehen sollte…”

Trailrun mit Allgäu AusdauerVerpflegung:  Zusammen mit Hannes Nägele (der mit der Nikolausmütze:-)) vom Magazin Allgäu Running  aus dem Allgäuer Zeitungsverlag richten wir wieder eine Tank-Station mit heißem Tee, Süßigkeiten und natürlich Gittis legendärem Rüblikuchen ein. Zugreifen erwünscht – solange der Vorrat reicht 🙂

Trailrun mit Allgäu AusdauerIm Ziel: Nach der Tour kommen wir zurück zum Parkplatz an der Grundschule in Rettenberg. In der dortigen Turnhalle dürfen wir die Duschen nutzen. Danach wollen wir (wie im Vorjahr) mit allen, die Lust und Laune haben, einkehren. An der passenden Location wird noch getüftelt…     

Trailrun mit Allgäu AusdauerWetter:  Bei der Premiere im Vorjahr hatten wir Riesen-Dusel – mit frühlingshaften Temperaturen und einem dementsprechenden Gipfelblick. Ob wir diesmal eine Winterlandschaft präsentieren können, wird sich zeigen. Schön wär’s 🙂 Laufen wollen wir auf jeden Fall. Bitte wählt je nach Witterung die passenden Klamotten. Wir freuen uns auf einen schönen Lauf!

P.S.: Aus rechtlichen Gründen noch der Hinweis: Der Adventstrail ist ein privater und kostenloser Lauf. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir keine Haftung übernehmen können.   

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.