Hier strahlen die Sieger im Laufsport-Saukel-Cup 2015

Die Gewinner im Laufsport-Saukel-Cup wurden bei der Asics Running Night geehrt. Von links: Anita Bayer, Theo Feneberg, Alexandra Gundel, Peter Weißenhorn, Gerti Ott, Eva-Marie Spielvogel, Corrina Röhrle (Gesamtsiegerin Damen), Susanne Maier, Luca Hilbert, Tobias Franke und Michael Mayr. Es fehlt der Gesamtsieger bei den Herren Kevin Key der gerade in Thailand zu einem Auslands-Praktikum ist.
Die Gewinner im Laufsport-Saukel-Cup wurden bei der Asics Running Night geehrt. Von links: Anita Bayer, Theo Feneberg, Alexandra Gundel, Peter Weißenhorn, Gerti Ott, Eva-Marie Spielvogel, Corinna Röhrle (Gesamtsiegerin Damen), Susanne Maier, Luca Hilbert, Tobias Franke und Michael Mayr. Es fehlt der Gesamtsieger bei den Herren Kevin Key der gerade in Thailand zu einem Auslands-Praktikum ist. Foto: Hermann Ernst

Sechs Wertungsläufe umfasste der Laufsport-Saukel-Cup 2015 von Joachim Saukel. Jetzt wurden die Sieger bei der Asics Running Night im Audi Zentrum Kempten geehrt.

Folgende Läufe gehörten zum Laufsport-Sauke-Cup 2015: Silvesterlauf Kempten, Halbmarathon Kempten, der neue AÜW Iller Marathon, Sonnwendlauf, der neue Buchenberger Panoramalauf und der Rottachseelauf.

Der Gesamtsieger bei den Männern ist Kevin Key. Dass der gebürtige Betzigauer, der für das b_faster-Team startet nicht anwesend sein konnte, hatte freilich einen guten Grund: Derzeit absolviert der Student an der Hochschule Kempten ein Prakitikum in Thailand. Möglicherweise wird er im Herbst in Asien auch noch ein Rennen bestreiten (Kevin, wir sind gespannt auf Deinen Bericht :-)).

Seine Bilanz bei vier Starts im Laufsport-Saukel-Cup:  2. Platz Silvesterlauf Kempten, 2. Platz Halbmarathon Kempten, 4. Platz Sonnwendlauf am Grüntensee und 2. Platz beim Rottachseelauf. Das bedeutet in der Gesamtwertung endlich den ersten Platz (und zwar mit 3450 Punkten) für Key, der sich selbst schon als “ewigen Zweiten” bezeichnet hat. Platz zwei im Cup belegte sein Teamkollege Tobias Franke. Dritter wurde Lauf-Talent Luca Hilbert vom Sport Haschko Team, den wir kürzlich  größer vorgestellt haben.

Bei den Frauen hatte in der Endabrechnung Corinna Röhrle vom TSV Wiggensbach die Nase vorn. Die Tennisspielerin mit den schnellen Beinen hat heuer ihre Vielseitigkeit bewiesen und folgende Cup-Ergebnisse erzielt: 10. Platz Silvesterlauf, 6. Platz Halbmarathon Kempten, 1. Illertrail, 2. Sonnwendlauf und 2. beim Rottachseelauf.  Mit 3190 Punkten gewann sie den Cup vor Susanne Maier (Sport Ruscher Team) und Eva-Marie Spielvogel (b_faster).

Ausgezeichnet wurden auch die erfolgreichsten Mastersläufer (ab 45 Jahre). Hier räumte Theo Feneberg vom (TSV Moosbach) ab. Zweiter wurde Peter Weißenhorn (TV Erkheim) vor dem drittplatzierten Michael Mayr (TV Haldenwang).

In der Frauen-Wertung der Masters lag Alexandra Gundel (TV Memmingen) am Schluss vor ihrer Schwester Gerti Ott (TV Memmingen). Dritte wurde Anita Bayer von der Laufbasis Allgäu.

Herzlichen Glückwunsch an alle fleißigen Läufer 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.