Bangkok ohne Ende: Wenn der Halbmarathon 28 Kilometer dauert…

Länger als erwartet fiel nicht nur für die Allgäuer Kevin Key und Robert Hermann der Halbmarathon in Bangkok aus. Umso mehr freuten sie sich im Ziel.
Länger als erwartet fiel nicht nur für die Allgäuer Kevin Key und Robert Hermann der Halbmarathon in Bangkok aus. Umso mehr freuten sie sich im Ziel.

Dass in Thailand die Uhren anders ticken als bei uns, weiß man ja. Die Zeitumstellung beträgt sechs Stunden. Dennoch traute der Allgäuer Top-Läufer Kevin Key beim Halbmarathon in Bangkok seinen Augen nicht, als er während des Rennens auf die Uhr blickte.

Die Halbmarathon-Bestzeit von Kevin beträgt 1:10:51 Stunden. Dass es bei seinem ersten Rennen in Thailand etwas länger dauern könnte, damit hatte er gerechnet.  Schließlich war es schon beim Start um vier Uhr morgens um die 30 Grad heiß und es herrschte eine hohe Luftfeuchtigkeit. Für die 21,1 Kilometer hatte der Hochschul-Student, der gerade ein Praktikum in Thailand absolviert, deshalb etwas mehr Zeit eingeplant.

Doch dann konnte es der Sieger im diesjährigen “Laufsport-Saukel-Cup” selbst kaum glauben: Nach 1:30 Stunden  war noch immer kein Ziel ins Sicht – dafür wurde die Zahl der gelaufenen Kilometer auf seiner GPS-Uhr immer größer: 21, 22, 23…

“Das war ein Ultra-Halbmarathon”, sagt Kevin schmunzelnd. Denn die Finisher-Line erreichten die 7000 Teilnehmer erst nach etwa 28 Kilometern!

Grund für die Überaschung der Marke XXL: Vermutlich wurde eine Beschilderung mit dem zeitgleich statt findenden Marathon (42,195 km, also normalerweise :-)) falsch aufgestellt, so dass die Halbmarathonis weiter laufen mussten als geplant. Oder aber, wie im Netz bereits gespottet wurde, die Veranstalter meinten es einfach nur gut mir den Läufern: Nach einer Preiserhöhrung der Teilnahmegebühr wurden ihnen mehr Kiloemter geboten…

Kevin Key jedenfalls nahm es gelassen. “Ich wollte eh nur zum Spaß mitlaufen und nicht voll ans Limit gehen.” Dennoch war er in 1:53 Stunden auf Platz 18 zugleich zweitbester Europäer.

In besonderer Erinnerung bleibt der Halbmarathon seinem derzeitigen Chef Robert Hermann. Der Betzigauer ist General Manager bei der thailändischen Niederlassung der Ott-Jakob Spanntechnik GmbH und lief seinen ersten Halbmarathon. Um es vorweg zu nehmen: Auch ihm gelang ein erfolgreiches Finish.

Doch dass 21,1 Kilometer sooooo lang sein könnte, damit hatte auch er nicht gerechnet….