Triathlon: TV Memmingen freut sich über Klassenerhalt in zweiter Liga

Zweitligist TV Memmingen belegte in der Saison 2015 den neunten Platz und hält somit die Liga. Das Foto zeigt von links: Felix Schädle, Chris Gawens, Patrick Litzbarski, Moritz Gawens.
Zweitligist TV Memmingen belegte in der Saison 2015 den neunten Platz und hält somit die Liga. Das Foto zeigt von links: Felix Schädle, Chris Gawens, Patrick Litzbarski, Moritz Gawens.

Ersatzgeschwächt trat der TV Memmingen beim letzten Saisonrennen der zweiten Triathlon-Bundesliga Süd in Baunatal an. Das ranghöchste Allgäuer Triathlon-Team sicherte sich dabei den Klassenerhalt.  „Leider lief es nicht so gut, aber wir freuen uns über unseren 9. Platz in der Endwertung und  eine weitere Saison in der 2. Triathlon Bundesliga!“, schreibt Chris Gawens vom Memminger Quattro-Folio-Team. Aber lest seinen Bericht am besten selbst:

Nach dem Ausfall des Rennens in Konstanz stand das letzte Saisonrennen in Baunatal an. Wegen der Terminverschiebung und einiger verletzungsbedingter Ausfälle konnte Memmingen nur schwer ein Team auf die Beine stellen.

So reisten letztlich Patrick Litzbarski, Felix Schädle, Moritz, Christoph und Wolfgang Gawens für das Team Quattro-Folio nach Hessen. In einem Teamwettkampf über die Sprintdistanz ging es um die letzten Punkte der Saison.

Triathlon, 2. LigaBei diesem Rennformat müssen die Athleten eines Teams den gesamten Wettkampf geschlossen absolvieren. Durch die nicht optimale Teamzusammenstellung wurde bereits beim Schwimmen der Anschluss nach vorne verloren und so ging es auf Position 12 in die Wechselzone. Bei herbstlichen Bedingungen mit leichtem Nieselregen war der größte Gegner auf dem Rad der starke Wind, der auf der Hälfte des Rundkurses entweder direkt von vorne oder von der Seite kam.

Durch viele Wechsel an der Spitze des Teamzuges wurde versucht, Kräfte fürs Laufen zu sparen. Nach einem guten Wechsel und einem konstanten Lauf des gesamten Teams konnte der 12. Platz bis ins Ziel gebracht werden. Dort freute sich das Team über den 9. Platz unter 13 Teams in derAbschlusstabelle. Somit konnte erneut der Klassenerhalt geschafft werden.

Insgesamt umfasste die zweite Liga heuer fünf Rennen. Platz eins im Süden belegte Eichbaum vor Neckarsulm und Würzburg.

Vor der Saisonpause erzielten die Memminger Bundesliga-Athleten außerdem  bei anderen Triathlon-Veranstaltungen gute Ergebnisse. So wurde Michael Keppeler beim Mitteldistanztriathlon dem Trans Vorarlberg in Bregenz starker Zwölfter. Bei der sehr anspruchsvollen Radstrecke konnte er seine Radform perfekt ausspielen. Bei der 31. Auflage des Stockacher Triathlons waren Thomas Capellaro und Patrick Litzbarski am Start. Nach dem Schwimmen noch gleich auf, arbeitete sich Thomas beim Radfahren nach vorne und erreichte nach starkem Laufen den zweiten Platz. Patrick machte es seinem Teamkollegen gleich, schaffte als Vierter jedoch nicht mehr den Sprung auf das Gesamtpodium. In seiner Altersklasse durfte er sich aber über den Sieg freuen. Nach einer langen und erfolgreichen Saison freuen sich die Athleten des Team Quattro-Folio nun auf die verdiente Rennpause, bevor es dann wieder in die Vorbereitung für 2016 geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.