Lokalmatador schnellster auf seiner Heimstrecke

Szene vom Panoramalauf in Buchenberg. Foto: Erwin Hafner
Szene vom Panoramalauf in Buchenberg. Foto: Erwin Hafner

Ein Mitorganisator, der sein eigenes Rennen gewinnt, kommt auch nicht alle  Tage vor. Beim 1. Panoramamlauf in Buchenberg war es nun so weit.

Helmut Schießl Lokalmatador Helmut Schießl vom TSV Buchenberg setzte sich auf seiner Heimstrecke über 30 Kilometer überlegen durch. In 1:56:07 Stunden gewann der frühere Berglauf-Weltmeister deutlich vor Tobias Franke (Laufsport Saukel b_faster, 2:00:53). Dritter wurde Michael Münz (Sport Haschko Team) in 2:03:41.

Bei den Frauen setzte Heidrun Besler ihre Siegesserie fort: Die 59-Jährige vom SC Altstädten gewann in 2:12:16. Damit belegte sie zugleich Rang zehn im Gesamtklassement! Auf den Plätzen zwei und drei folgten die schnellen Schwestern Alexandra Gundel (2:20:00) und Gerti Ott (2:21:29) aus dem Unterallgäu, die beide für sportbuck.com starten.

Bei den Staffeln setzte sich das Team Salomon (Benedikt Abel und Simon Fischer) in 1:58:55 durch. Das Langlauf-Team des TSV Buchenberg wurde Zweiter. Platz drei ging an die gemischte Staffel vom Laufsport-Saukel-Team um Startläufer Kevin Key.

Und wie lautet das Resümee von Sieger Schießl?

“Herzlichen Dank an unsere Premierenteilnehmer. Ein paar Sachen haben noch gehakt, aber das kriegen wir auch noch hin. Sonnenschein wäre auch nicht verkehrt, ist aber schwer planbar”, meinte er schmunzelnd. Absolut positiv sei das Verhalten der Läufer gewesen. Beim Aufräumen nach dem Rennen seien ihm lediglich 1 Stückchen Banane und Traubenzucker sowie eine leere Geltube unter die Finger gekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.