Endura Alpen-Traum: Radler in den Startlöchern

Etliche Allgäuer sind unter den Teilnehmern am Endura Alpentraum. So auch das Bike-Team Sonthofen mit (von links) Manuela und Claus Hrdina (Sonthofen) und Helmut Maier (Rettenberg). Die starten auf der Langstrecke mit 250 Kilometern und über 6000 Höhenmetern.
Etliche Allgäuer sind unter den Teilnehmern am Endura Alpentraum. So auch das Bike-Team Sonthofen mit (von links) Manuela und Claus Hrdina (Sonthofen) und Helmut Maier (Rettenberg). Die starten auf der Langstrecke mit 250 Kilometern und über 6000 Höhenmetern.

Bei diesem Event wird wohl der Traum eines jeden Rennradfahrers wahr: An einem Tag über die  gesamte Breite der Alpen. Von Sonthofen im Allgäu über Landeck in Tirol nach Sulden im Vinschgau,  von Deutschland über Österreich nach Italien. Dabei erwarten die Teilnehmer nicht weniger als 252  Kilometer und 6.078 Höhenmeter. Am Samstag, 12. September,  um 6.30 Uhr startet der ENDURA Alpen-Traum bereits zum dritten Mal in Sonthofen. Kurzentschlossene können sich dazu noch anmelden.

Für die ganz hartgesottenen Rennradler, die ab Sonthofen an den Start der Langdistanz gehen, geht  gleich die ersten 412 Höhenmeter auf den Oberjochpass (1.155 Meter). Durch das Tannheimer Tal  führt die Strecke nach einer kurzen Abfahrt vom Gaichtpass ins Lechtal. Nach dieser Aufwärmrunde
wird es erstmals richtig steil. Passagen mit bis zu 15 Prozent Steigung gilt es bei der Auffahrt zum  Hahntenjoch (1.894) zu überwinden. Eine rasante Abfahrt führt ins Inntal von Imst nach Landeck, wo  die Teilnehmer der „kurzen“ Runde (152 Kilometer) einsteigen. Es folgen für alle Kämpfer in diesem  Wettkampf gleich zwei Anstiege kurz hintereinander mit der Pillerhöhe (1.559 Meter) und dem  Reschenpass (1.507 Meter). Knapp 200 Kilometer haben die Teilnehmer der „langen“ Strecke nun in  den Beinen und der Höhepunkt des Events kommt erst noch: Der Anstieg zum Stilfser Joch (2.757  Meter), einem der höchstgelegenen befahrbaren Pässe Europas.

Doch noch sind die Rennradler nicht  im Ziel, erst mit der Abfahrt ins Vinschgau beginnt das Finale: Der Schlussanstieg nach Sulden am  Ortler (1.900 Meter). Hier kann bei der Pasta-Party wieder Energie getankt werden. Mit der  Siegerehrung und den Bildern des Tages geht dann ein langer Tag für Teilnehmer und Zuschauer zu  Ende.  Für einen reibungslosen Ablauf sorgen im Vorfeld und während des Rennens die Orte Sonthofen,  Landeck und Sulden sowie die Organisatoren PLAN B Event Company und RoadBIKE – Experten in  den Bereichen Eventorganisation, Strecke und Verpflegung. Hauptsponsor ist der Hersteller für  Radbekleidung ENDURA aus Schottland, der auf der Expo über neueste Produkte informiert.
Letztes Jahr starteten bei widrigen Witterungsverhältnissen insgesamt 700 Teilnehmer (über 130  gemeldete Teilnehmer gingen aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse nicht an den Start!) zu  diesem einzigartigen Alpencross, 500 davon in Sonthofen, 200 entschieden sich für die kürzere  Variante von Landeck aus. Belohnt wurden Sie mit einer Alpenkulisse, die vielfältiger nicht sein
konnte. Abwechslung in diesem so harten Wettkampf boten nicht nur atemberaubende Panoramen  sondern auch unterschiedliche etterbedingungen. Wie selektiv das Rennen über die Alpen ist, beweist die hohe Zahl der Rennradler, die der Strecke Tribut zollen mussten und nicht das begehrte Finisher-Trikot überstreifen konnten.

So erreichten bei der Langdistanz von 501 gestarteten Fahrern nur 375 das Ziel in Sulden, auf der Kurzstrecke kamen 178 von 202 Rennradlern ins Ziel. 2015 bieten  die Veranstalter eine weitere Strecke für die Rennradler an, die sich die Lang- und die Kurzdistanz  nicht zutrauen. So gibt es eine etwas „entschärfte“ Version von Landeck nach Sulden, die das  Stilfserjoch auslässt und die Sportler über Prad ins Ziel nach Sulden führt. Auch diese Distanz ist mit  knapp 120 Kilometern und fast 3000 Höhenmetern absolut nicht zu unterschätzen!

Anmeldung und Teilnahmebedingungen sowie alle Informationen rund um die ENDURA Alpen-Traum  gibt es ab sofort unter www.alpen-traum.com. Sonthofen und die anderen Etappenorte versprechen  sich von der Veranstaltung perfekte Werbung für die Ferienregionen, werden doch Teilnehmer aus
über 30 Nationen am Start erwartet. Auch aus dem Allgäu haben wieder zahlreiche Ausdauersportler  für den Alpentraum gemeldet.

Start in Sonthofen ist am Samstag (12. September) in der  STADT SONTHOFEN
Rathausplatz 1, 87527 Sonthofen  Hofenerstraße. Ab 5.30 beginnt die Startaufstellung, Punkt 6.30 Uhr fällt der Startschuss zum „3.
Endura-Alpentraum 2015“.

Ein Gedanke zu „Endura Alpen-Traum: Radler in den Startlöchern“

  1. Schade, dass es zu diesem großartigen und kräftezehrenden Rennen keine Berichterstattung gibt, da es ja doch zahlreiche Allgäuer gab, die sich der ernormen Herausforderung erfolgreich gestellt haben!

    An dieser Stelle noch herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer des 3. Endura Alpen-Traums!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.