Duo Lorenz/Seitz gewinnt Teamlauf in Obergünzburg

Teamlauf, Obergünzburg, Tobias Seitz

 

 

In Obergünzburg fiel nicht nur die Entscheidung in der schwäbischen Radrennserie um den Radcenter-Heiss-Cup, sondern auch im Zweier-Teamlauf. Und hier dominierte mit  Tobias Seitz (oben)  und Florian Lorenz (links) ein Duo von Laufsport Saukel aus Kempten.

Zunächst zum Radrennen: Den Sieg nach 50 Runden holte sich in einem packenden Schlussspurt der in der Nähe von Bamberg lebende Florenz Knauer vor dem früheren RSC-Fahrer Dario Rapps (Team Kuota-Lotto) und Christopher Schmieg vom RSC  Auto Brosch Kempten.

 Jonas Schmeiser (mitte) verteidigte seinen Titel im Radcenter-Heiss-Cup. Zweiter wurde Timon Loderer (links), Dritter Fabian Danner (beide Team Erdgas Schwaben). Links Sponsor Herbert Heiss. Foto: Görig
Jonas Schmeiser (mitte) verteidigte seinen Titel im Radcenter-Heiss-Cup. Zweiter wurde Timon Loderer (links), Dritter Fabian Danner (beide Team Erdgas Schwaben). Links Sponsor Herbert Heiss. Foto: Görig

Jonas Schmeiser aus Thalkirchdorf riss dagegen bereits weit vor der  Ziellinie die Arme jubelnd nach oben. Der 28-jährige Ex-Profi, der mittlerweile für den RSC Auto Brosch Kempten fährt, holte sich den Sieg in der Gesamtwertung um den Radcenter-Heiss-Cup.

Dazu reichte ihm ein zehnter Platz in Obergünzburg. Zweiter in der Gesamtwertung des seit 30 Jahren ausgetragenen Cups  wurde Timon Loderer (Team Erdgas Schwaben) vor Fabian Danner.  In der Teamwertung gewann der RSC Auto Brosch Kempten vor dem Team Erdgas Schwaben und dem Team Baier Landshut.

Teamlauf Obergünzburg Siegerehrung

Teamlauf Obergünzburg, Florian LorenzNeben dem Radrennen stand auch ein Teamlauf auf dem Programm. Dabei setzte sich das Duo Florian Lorenz (Obergünzburg, links) und Tobias Seitz (Ronsberg) mit sechs Runden Vorsprung auf die zweitplatzierten Michael Görig und Florian Mauler (RC Allgäu) durch. Platz drei holten Florian Hanshans und Dominik Renninger.

Die Veranstalter vom RC Allgäu und vom TSV Obergünzburg zogen eine positive Bilanz nach der dritten Auflage des Events.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.