500 Teilnehmer zum Stadtlauf Kaufbeuren erwartet

Stadtlauf Kaufbeuren

Was vor sechs Jahren im kleinen Rahmen begann, hat sich stetig weiterentwickelt: Wenn am Samstag, 12. September, der 7. V-Markt Stadtlauf (Foto: Veranstalter) in Kaufbeuren gestartet wird, erwarten die Organisatoren 500 Teilnehmer. Höhepunkt ist der Halbmarathon (21,1 Kilometer), bei dem es um 14.30 Uhr los geht.

Start und Ziel befinden sich wie in den Vorjahren am Buron Center. Mit diversen Laufstrecken richtet sich die Veranstaltung an alle Altersklassen und Leistungsbereiche.

Der Bambini-Lauf  (14 Uhr) für Jahrgänge von 2008 und jünger ist mit ca. 300 Metern die kürzeste Distanz. Die Anmeldung ist kostenlos, alle Teilnehmer erhalten eine Medaille, eine Präsenttüte des V-Markts und eine Urkunde.

Die Teilnehmer des Kids-Run (Jahrgänge 2000 – 2007) laufen ab 14 Uhr  drei Runden (=900 Meter). Für die Anmeldegebühr von 4,00 € erhalten die Starter eine Startnummer mit Transponder, die Platzierungen von 1-3 werden mit Medaillen belohnt.

Der 7,2 km lange Stadtlauf (14.45 Uhr) setzt sich aus drei Runden à 2,4 km zusammen. Die Runde führt vom Buron Center über den Alleeweg zum Fünfknopfturm, weiter bis zum Fliegerhorst, dann durch die Kaiser-Max-Straße und den Hafenmarkt zurück zum Ausgangspunkt. Die beste Zeit 2013 stellte mit 24:39 min Tobias Seitz vom SC Ronsberg auf.

Wer noch weiter herum kommen will, für den empfiehlt sich der etwa 21 km lange Halbmarathon (14.30 Uhr). Die Strecke verläuft von Kaufbeuren in südlicher Richtung bis kurz vor Biessenhofen, wo sich der Wendepunkt befindet. Bei guter Sicht werden die Läufer mit einem tollen Alpenpanorama belohnt. Kurze und knackige Anstiege fordern die Läufer schon zu Beginn. Im Vorjahr waren Jan Heinrich (Schongau) in 1:17:04 Stunden und Petra Paule (Kaufbeuren) in 1:32:59 Stunden die Schnellsten.

Heuer wird es beim V-Markt Stadtlauf erstmals einen eigenen Wettbewerb für geistig behinderte Sportler geben. Als Kooperationspartner des Special Olympics Bayern e.V. wollen die Veranstalter mitwirken, dass Inklusion auch im Breitensport verwirklicht wird. Angeboten werden Läufe über 2,4 und 4,8 Kilometer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.