25. Radlauf in Altstädten: Heiße Herausforderung

Foto: Benjamin Liss
Foto: Benjamin Liss

Hochsommerliche Temperaturen herrschten bei der Jubiläumsausgabe des Altstädter Radlaufs. Zur 25. Ausgabe des Klassikers für Zweier-Teams, bestehend aus einem Radler und einem Läufer, trafen sich über 180 Ausdauersportler um die 5-km-Strecke vom Ortszentrum in Altstädten zum 450 Höhenmeter weiter oben gelegenen Altstädter Hof in Angriff zu nehmen.  Durch die Einzelstarts der Teams im Abstand von einer halben Minute ist es für die Sportler unterwegs nicht ersichtlich, an welcher Stelle sie liegen.

Von Gitti Schiebel

 

Die Sieger Quirin Schmölz und Frank Demuth.
Die Sieger Quirin Schmölz und Frank Demuth.

Quirin Schmölz und Frank Demuth vom Team Sport Haschko (Isny) waren die Tagesschnellsten, sowohl als Team als auch in den Einzeldisziplinen. „Ich habe mich für mein Mountainbike mit Rennrad-Bereifung entschieden“, erklärte Radler Frank Demuth sein Erfolgsrezept. „Dadurch hatte ich für die anspruchsvolle Strecke die richtige Übersetzung.“ Schmölz und Demuth setzten sich in 46:42 Minuten vor den Lokalmatadore Bernd Scheidle und Christian Baldauf (49:22).

Mit 19:37,53 Minuten blieb der 23-jährige Student Frank Demuth als einziger Radler unter 20 Minuten und war 47 Sekunden schneller als Ralph Edelmann, der mit Ehefrau Tanja die Mixed-Wertung gewann. Zum vierten Mal in Folge siegte das Paar aus Leutkirch in dieser Kategorie. „Für uns ist das Rennen perfekt, es ist toll, gemeinsam am Start sein.“

Die Siegerinnen: Alexandra Hagspiel und Karoline Eimannsberger.
Die Siegerinnen: Alexandra Hagspiel und Karoline Eimannsberger.

Trotz der schwülwarmen Bedingungen gelang der 38-jährigen Tanja Edelmann ihre persönliche Bestzeit und auch die schnellste Zeit aller Läuferinnen (33:49,06 Minuten). In 54:14 gewannen die „Edelmänner“ mit über drei Minuten Vorsprung auf Florentine Striegl und Uli Morgen vom RSC Auto Brosch Kempten.

Schnellstes Damenteam waren Alexandra Hagspiel und Karoline Eimansberger vom Allgäu Outlet Raceteam in 1:03:55. „Es war etwa zäh wegen der Hitze, aber die Zuschauer haben an der Strecke super angefeuert. Insgesamt hat alles gepasst“, sagte Hagspiel, die eine Woche zuvor den Immenstädter Gebirgsmarathon über die Nagelfluhkette gewonnen hatte.   

 Bei den Jugendlichen siegten in Altstädten Elias Egger und Johannes Müller (TV Weitnau Jungs).

Radlauf 2015 Heckmair UrlaubMotiviert für einen erneuten Start im nächsten Jahr ist auch Michl Heckmair. Gemeinsam mit Partner Bernd Urlaub, der 1991 die Premieren­veranstaltung des Altstädter Radlaufs gewonnen hatte, ist er in der Kategorie „Herren 4“ (Gesamt­alter über 101 Jahre), nur knapp am Podestplatz vorbeigeschrammt. „Nächstes Jahr wollen wir aufs Stockerl“.

Sichtlich zufrieden zeigte sich Meinrad Briechle vom Ausrichter SC Altstädten. „Es waren 97 Teams gemeldet, das ist neuer Rekord“. Die gelungene Jubiläumsveranstaltung rundete das gesellige Beisammensein am Altstädter Hof mit Sieger­ehrung und Tombola ab.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.