Wer sind die Favoriten beim Illermarathon?

IMG_1449Wer sind die Favoriten bei der Premiere des AÜW Illermarathons von Immenstadt über Sonthofen nach Kempten? Darüber wird in der Szene bereits heftig diskutiert. Wir versuchen kurz vor dem neuen Nachtlauf Licht ins Dunkel zu bringen 🙂 und haben Experten und Organisator Joachim Saukel um eine Einschätzung gebeten.

Nachts sind alle Katzen grau – und alle Läufer leuchten grell: Die Stirnlampe ist Pflicht bei der Premiere des „AÜW Illermarathons“ von Immenstadt über Sonthofen nach Kempten. Um acht Uhr abends wird  Samstag  der Hauptlauf über 42,195 Kilometer gestartet. Das bedeutet, dass die meisten Läufer erst in der Dunkelheit ins Ziel kommen werden. Die Favoriten indes könnten ihr „Finish“ noch in der Dämmerung schaffen.  Neben dem Marathon wird der Illertrail (25,5 Kilometer) angeboten. Außerdem gibt es einen Staffel-Wettbewerb, bei dem jeweils sechs Läufer ein Team bilden. Insgesamt liegen bereits 500 Anmeldungen vor. „Die 600er-Marke ist also durchaus realistisch“, sagt Organisator Joachim Saukel.

Im Marathon zählt  er Steffen Wittmann (Laufarena Allgäu) zu den Titelkandidaten. Seine Bestzeit liegt bei 2:37 Stunden. Doch sicher sein kann sich natürlich auch Steffen nicht. Denn der eine oder andere Top-Läufer könnte sich unter den auswärtigen Läufern befinden oder sich kurzfristig noch anmelden.  Das Nennen von Favoriten ist deshalb immer mit einem wichtigen Zusatz zu versehen: “Nach derzeitigem Stand der Dinge….”

Bei den Frauen gehören – also nach derzeitigem Stand der Dinge – die Allgäuerinnen Stephanie Gil, Barbara Mallmann und Barbara Guranti für Experten Saukel zu den Podiumskandidaten. Aber: Auswärtige Läufer wie Nicole Fichter (Schweiz), Susanne Maier (Sport Ruscher Team) und Sandra Mastropietro (Asics Frontrunner)  könnten für eine Überraschung sorgen.

Beim Iller-Trail sei mit Dr. Alexander Hirschberg (TV Kempten), Martin Sambale und Tobias Franke (beide Laufsport Saukel b_faster) zu rechnen. Bei den Frauen tippt Saukel auf die b_faster-Läuferinnen Carola Dörries und Sandra Baldauf sowie Corinna Röhrle aus Wiggensbach.

Bei den Staffeln sind die beiden b_faster-Teams ganz stark einzuschätzen, da braucht man kein Prophet zu sein 🙂  Etliche Teams sind mit Läufern aus verschiedenen Orten im Oberallgäu besetzt, was das Ganze erst Recht zu einem echten Landreislauf macht.  Beispielsweise die Staffel „Promis laufen für Plan B“. Dort treten gemeinsam an: Michael Lucke (AÜW-Geschäftsführer), Dr. Michael Lechner (Geschäftsführer Allgäu Strom),  Ingrid Fischer (Dritte Bürgermeisterin Sonthofen),  Armin Schaupp (Bürgermeister Immenstadt), Christian Berthold (RSA-Geschäftsführer) und  Stefan Keppeler (Vorsitzender des Stadtjugendrings, Plan B).

Übrigens:  Zur Begrüßung des Erstplatzierten ist auf dem AÜW-Gelände in Kempten ein Feuerwerk geplant. Während die einen dann schon feiern, sind andere noch auf der Strecke: Bis um 2 Uhr ist Zieleinlauf im Fackelschein garantiert.

3 Gedanken zu „Wer sind die Favoriten beim Illermarathon?“

  1. Danke für die Blumen 😛 aber als Favorit sehe ich mich nicht! Wie schon erwähnt, weiß man nie wer noch kurzfristig meldet und genau dass macht einen Marathon auch so spannend. Finish ist erst nach der Ziellinie und eben nicht bei 42 km sondern erst bei 42,195 km!
    Aber eines ist sicher: Ich freue mich rießig auf das Nachtspektakel! Glühwürmchenalarm … wir machen die Nacht zum Tag.

    1. Sauber! Dann fällt die Entscheidung am Ende tatsächlich zwischen 42 und 42,195, gell Steffen 🙂 Die Zuschauer dürfte es freuen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.