Triathlon-Regionalliga: RSC Kempten mit starkem Auftakt

Triathlon, Regionalliga

Triathlon-Regionalligist RSC Auto Brosch Kempten hat gleich beim Saisonauftakt einen Podestplatz erkämpft. Beim Sprint-Wettkampf in München belegten die RSC-Boys Platz drei.  Von Thomas Seitz

Beim ersten Regionalliga Wettkampf am Sonntag in München, konnte das Team des RSC Auto Brosch Kempten voll überzeugen. Schon am frühen Morgen mussten sich Lucki Schüssler, Thomas Seitz, Guido Sommer, Darren Alcock und Bernd Moser im Münchner Olympiapark als Einzelstarter einer verkürzten Sprintdistanz stellen.

Triathlon, RegionalligaNach 400 Metern Schwimmen im Olympia Schwimmbad, 12 km Radfahren durch den Olympiapark und 2,7 km Laufen, durften sich die Kemptener, durch hervorragende Einzelleistungen und die leistungsmäßige Ausgeglichenheit des Teams über den 2. Platz von 15 Teams, mit nur 7 Sekunden Rückstand zur Spitze freuen. Am Nachmittag dann gingen die Teams, mit den Abständen des Vormittags, erneut auf die gleiche Strecke. Dabei mussten dann die Teams, Kopf an Kopf, im Jagdmodus mit den Abständen des Vormittages gegen ihre Kontrahenten kämpfen.

TriathlonDurch einige Missgeschicke und einen Radsturz, mussten sich die Kemptener zwar mit dem dritten Platz zufrieden geben, waren darüber aber keineswegs unglücklich. „Der Ablauf des zweiten Wettkampfteils war zwar keineswegs optimal, jedoch können wir mit dem Ergebnis trotzdem sehr zufrieden sein. Wir haben erneut bewiesen dass wir in Bayerns höchster Triathlonliga ganz vorn mitmischen können.“  Den Sieg holte das Tri-Team Triftern vor dem Team Roth.

Triathlon Schon nächste Woche geht es mit dem Nächsten Wettkampf zur Regionalliga in Waging am See, weiter. Über die Sprintdistanz wird zudem auch die Bayrische Meisterschaft ausgetragen. Dabei wird dann auch das Landesliga Team des RSC Kempten mit von der Partie sein.

Noch eine Triathlon-News: Das Team des TV Memmingen belegte beim Zweitliga-Auftakt in Neckarsulm den zehnten Platz unter 13. Mannschaften. Für die Quattrofolio-Kombo traten an:  Sven Bockstatt, Moritz Gawens, Felix Schädle und Martin Schädle. Den Sieg holte sich Gastgeber Neckarsulm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.