Kemptener Halbmarathon: Duell der Allgäuer Asse!

Mirco Berner

Spannung ist garantiert vor dem Halbmarathon am Sonntag (13.30 Uhr) in Kempten. Vorjahressieger Mirco Berner (21) tritt erneut an! Er hofft auf eine Turbo-Zeit. Und er hat eine Menge starker Gegner.

„Ich will mitlaufen“, kündigte Berner am Freitag unmissverständlich an. Zuvor hatte er gehadert, ob ein Einsatz Sinn macht. Denn bei seinem letzten Rennen in Frankreich, dem „Trail du Petit Ballon“ hatten ihm Mitte März extreme Krämpfe zu schaffen gemacht. Berner führt sie auf Magnesiummangel zurück.

Er fuhr das Training herunter und die Magnesiumzufuhr nach oben. Mittlerweile fühlt er sich  startklar, wenngleich er keine Ahnung hat, wie schnell er nach der mehrwöchigen Erholungsphase tatsächlich ist.

Am liebsten würde er freilich eine 1:10 Stunden laufen! Mit dieser Zeit würde er die geforderten Kriterien des Leichtathletik Verbandes für die Teilnahme an der Berglauf-WM erfüllen.

Aus Allgäuer Sicht könnte es eines der schnellsten Rennen werden. Denn auch der Vorjahreszweite Kevin Key (Laufsport Saukel b_faster), sein Teamkollege Florian Lorenz sowie Steffen Wittmann (Laufarena Allgäu) und Helmut Schießl sind am Start. Bei den Frauen rechnet Organisator Joachim Saukel ebenfalls mit einem schnellen Rennen.

Zu den Favoriten gehören Vorjahressiegerin Jessica Schellenberg (SV Pfronten) und die Schweizerin Franziska Ammann.

Für das 5-Kilometer-Rennen drängt sich nach Einschätzung von Organisator Joachim Saukel derzeit noch kein Favorit auf. Es bleibt also spannend….

Mehr darüber lest ihr in der AZ vom Samstag.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.