Sprung ins kalte Wasser

In der Triathlon-Bundesliga geht es bald wieder zur Sache. Foto: Jo Kleindl/DTU

Die Triathlon-Bundesliga 2015, der höchste Liga-Wettbewerb der Deutschen Triathlon Union (DTU), gewinnt für die Athletinnen und Athleten der insgesamt 29 Teams – 14 bei den Frauen und 15 bei den Männern – weiter an Attraktivität. So wartet die topbesetzte Bundesliga, weltweit eine der stärksten Ligen, in diesem Jahr mit einer zusätzlich zur Teamwertung eingeführten Einzelwertung mit Preisgeld auf. Erstmals mit dabei ist die Mannschaft aus Schongau, die vergangene Saison aufstieg. Für sie ist es ein Sprung ins kalte Wasser. Was sie in der ersten Liga erwartet, erfahrt Ihr hier.


„Das Gesamtpreisgeld in der Bundesliga beläuft sich in der Saison 2015 auf insgesamt 50.000 Euro, erklärt DTU-Geschäftsführer Matthias Zöll: „Wir freuen uns, in diesem Jahr – auch auf Grund der gestiegenen Vermarktungserlöse – erstmals ein vorab fixiertes Preisgeld ausloben zu können und damit insbesondere die Athleten direkt an der gestiegenen Attraktivität teilhaben lassen zu können.“

Ziel ist es, dieses Preisgeld in den nächsten Jahren sukzessive weiter zu erhöhen und damit auch der sportlichen Wertigkeit der Bundesliga gerecht zu werden. „Insbesondere für unsere Nachwuchsathleten, die regelmäßig in der Bundesliga starten, sollte dies ein Anreiz sein, die Bundesliga als Entwicklungs- und Wettkampfplattform anzunehmen“, erläutert Zöll weitere Beweggründe des Verbandes für diese Maßnahme.

In die Wertung kommen Aktive, die mindestens drei Starts in der Bundesliga-Saison 2015 absolvieren. Der Sieger eines Rennens erhält 20, der 20. noch einen Punkt. Bei Punktgleichheit am Ende der Saison zählt die bessere Platzierung bei den DTU Deutschen Meisterschaften, die in die dritte Bundesliga-Station in Düsseldorf (28. Juni) eingebettet sind.

Die Bundesliga-Saison erlebt ihren Saisonauftakt am 10. Mai in Buschhütten und wird am 6. Juni im Kraichgau fortgesetzt. Nach Düsseldorf (28. Juni) bildet Tübingen am 2. August den Abschluss der Saison. Die 29 Teams sind gespickt mit zahlreichen Top-Athleten, darunter WM-Medaillengewinner, Olympiateilnehmer sowie nahezu die komplette deutsche Nationalmannschaft inklusive der besten Nachwuchs-Talente.
Weitere Informationen zur Triathlon-Bundesliga sind zu finden unter www.triathlonbundesliga.de.

Die Erste Triathlon Bundesliga ist die höchste Liga innerhalb der Deutschen Triathlon Union. Seit 1996 wird im Rahmen der Bundesliga der DTU Deutsche Mannschaftsmeister bei den Damen und den Herren ermittelt. Eine Herrenmannschaft besteht aus fünf Athleten, bei den Damen treten jeweils vier Triathletinnen gemeinsam an. In diesem Jahr wird der Bundesliga-Champion in vier bis fünf Rennen ermittelt, die alle über eine Sprint-Distanz ausgetragen werden. Die aktuellen Stationen der Bundesliga-Saison 2015 sind Buschhütten (10. Mai), Kraichgau (6. Juni), Düsseldorf (28. Juni) und Tübingen (2. August). Titelverteidiger ist jeweils das EJOT Team Buschhütten. Rekordsieger sind das mittlerweile aufgelöste Hans Grohe Team Schramberg (Herren) und das Stadtwerke Team Witten (Damen).

Die 15 Männer-Teams:

EJOT Team TV Buschhütten
Stadtwerke Team Witten
Triathlon Potsdam
WMF BKK-Team AST Süßen
Bromelain POS Team Saarland
MRRC Triathlon Team
Schunk Team TV Mengen
algemarin Team TuS Griesheim
EBL Consulting KTT 01
Software AG Team DSW Darmstadt
PV-Triathlon Witten
Mondi Trifinish Münster
BIKE24 TriTeam Mitteldeutschland
Volllast TriTeam Schongau
KIWAMI TRI TEAM GRASSAU

 Die 14 Frauen-Teams der Bundesliga-Saison 2015:

EJOT Team TV Buschhütten
Kiwami-Team TV 1848 Erlangen
Komet Team TV Lemgo
Stadtwerke Team Witten
Schwalbe Team Krefelder Kanu Klub
Triathlon Potsdam
algemarin Team TuS Griesheim
Sparda Bank Team Hagen
SSF BONN Team artegic
TSV Amicitia Viernheim
PV-Triathlon Witten
TuS Neukölln Berlin
MRRC München
TEAM SPESSARTCHALLENGE TV BAD ORB