Nach Premierensprung: Allgäuman beschäftigt Ausdauerszene

Allgäuman, Forggensee, Füssen

Über den ersten Allgäuman wird in diesen Tagen immer noch eifrig gesprochen. Die Meinungen sind, was wir bislang gehört haben, weitgehend positiv. Hier und da wurde aber auch Kritik laut, die einige Teilnehmer beispielsweise in einer Umfrage der Allgäuer Zeitung (Füssener Ausgabe vom 23. März) äußerten.

Allgäuman, Forggensee, Füssen, OstallgäuAllgäuman, Forggensee, FüssenBemängelt wurde in dem Artikel von Teilnehmern beispielsweise, dass es nur einen Getränkestand gegeben habe oder dass die Zahl der Hindernisse größer hätte sein können.

Andererseits: Der Allgäuman fand zum ersten Mal statt. Dafür, das war die Meinung vieler Teilnehmer, mit denen wir im Bekanntenkreis  sprachen, sei die Veranstaltung gelungen gewesen und eine Bereicherung im Ausdauersportkalender.

Die Kulisse, da waren sich alle einig, ist ohnehin einzigartig.

Allgäuman, Füssen, Forggensee, Fotos

Allgäuman, Füssen, ForggenseeDass der Forggensee besondere Reize hat, beweisen auch die Fotos von Steven Nicolosi, der das Allgäuer Team um Bea und Thorsten Schneemann begleitet hat. Die Teammitglieder ließen bei der Schlammschlacht am Forggensee buchstäblich die Sau raus (siehe T-Shirt-Aufruck) und freuten sich im Ziel über einen coolen Ausflug….

 

 

 

 

 

2 Gedanken zu „Nach Premierensprung: Allgäuman beschäftigt Ausdauerszene“

  1. Am meisten zu bemängeln ist wohl der Preis für die Teilnahme beim Allgäuman. 64,00 Euro (bzw. 74,00 Euro bei Nachmeldung) finde ich maßlos überzogen. Das steht in keinem Verhältnis! Ich hätte gerne an der Veranstaltung teilgenommen, aufgrund dieses Wucherpreises habe ich mich (und auch einige Läufer aus meinem Bekanntenkreis) aber dagegen entschieden.

  2. Grundsätzlich find ich die Idee witzig. Aber auch mich haben die hohen Preise abgeschreckt. Vor allem beim ersten Mal, wo (da hab ich sogar Verständnis…) selten ALLES rundläuft. Kein Wunder das manche dann nicht sooo begeistert waren……. Bin gespannt was nächstes Jahr verlangt wird 🙂 Aber was solls: durch den Forggensee kann man/frau ja im Frühjahr Gott sei Dank auch so laufen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.