Frühlingslauf in Sonthofen: 200 Starter heiß auf Saisonstart im Oberallgäu

Teilnehmerrekord beim Sonthofner CitylaufMit dem Sonthofer Frühlingslauf beginnt die Saison der Laufveranstaltungen im Oberallgäu. Zehn Kilometer stehen für die Ausdauersportler am kommenden Sonntag, 22. März, auf dem Programm. Gestartet wird um 11 Uhr am Freizeitbad Wonnemar, der Wettkampfkurs führt auf flachen und befestigten Wegen an der Iller entlang und um den Sonthofer Baggersee. Auf den  Frühlingslauf folgen in Sonthofen fast schon traditionell der Citylauf (Foto oben) und der Allgäu Panorama Marathon.

Von Gitti Schiebel

Laufladen-Besitzer Axel Reusch, der das Rennen in Zusammenarbeit mit dem Skiclub Sonthofen organisiert, rechnet auch in diesem Jahr wieder mit über 200 Teilnehmern. „Die Bedingungen sind sehr gut, die Strecke ist quasi schneefrei“.

Zahlreiche Läufer nutzen den Saisonauftakt für eine erste Standortbestimmung. Zu den Favoriten zählt neben Vorjahressieger Stefan Stahl vom Allgäu Outlet Raceteam auch der Vorjahreszweite Florian Lorenz (Laufsport Saukel b_faster), Gewinner des Nikolauslaufs in Immenstadt und des Silvesterlaufs in Kempten.

Der 25-Jährige aus Bühl freut sich nach der Winterpause auf den Wettkampf. „Ich habe das Laufen etwas zurückgefahren, da der Körper auch mal eine andere Belastung braucht. Der Frühlingslauf gibt mir ein Feedback über die aktuelle Form.“ Im letzten Jahr hatte der Westallgäuer Stahl im Ziel 15 Sekunden Vorsprung auf Lorenz.

Bei den Frauen ist die Drittplatzierte der Österreichischen Marathonmeisterschaften, Andrea Weber (SV Raika Reutte), am Start. Die Lechaschauerin hat über die zehn Kilometer eine Zeit mit 37:14 Minuten zu Buche stehen und darf deshalb getrost als Sieganwärterin betrachtet werden.

Ob aber nun schnell oder nicht ganz so schnell, im Ziel erhält jeder Teilnehmer als Lohn für seine Strapazen eine Finishermedaille sowie freien Eintritt für das Erlebnis- und Sportbad im Wonnemar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.