Startklar für die German Open

Eiswasserschwimmen, HamzaDer Blick auf dieses Foto lässt einen bibbern. Wir sehen einen Mann in Badehose ins eiskalte See-Wasser steigen…. Nanu, was geht denn hier ab?

Ganz einfach: Hier trainiert Hamza Bakircioglu (42) aus Sonthofen!

Der Extremsportler, dem im Sommer beinahe die Bodenseequerung über 64 Kilometer geglückt wäre, will seine Fähigkeiten am Wochenende bei den 1. Aqua Sphere Ice Swimming German Open in Burghausen (Oberbayern) beweisen.

Hamza Bakircioglu, SchwimmenIm Wöhrsee nimmt er zwei Distanzen in Angriff: Nach dem „Warm up“ über 25 Meter greift er in der Königsdisziplin über 1000 Meter an. Das Gewässer hat derzeit knapp drei Grad!

„Ich beruhige mich mit tiefen Atemzügen. Für mich ist das vor allem ein Mentaltraining“, erklärt Hamza sein Durchhalte-Geheimnis.

In Burgausen startet Hamza direkt neben dem bekanntesten deutschen Freiwasser-Schwimmer, Christof Wandratsch (48)! Auch Weltmeister Henri Kaarma aus Estland springt in diesem Lauf auf einer der fünf 25-Meter-Bahnen im See ins Wasser. „Ich freue mich riesig darauf“, sagt Hamza. Doch er stellt auch klar: „Für Ungeübte ist das Schwimmen im Eiswasser auf keinen Fall zur Nachahmung zu empfehlen.“

Der Allgäuer, der sich regelmäßig medizinisch durchchecken lässt, hat  seinen Körper vielmehr langsam über mehrere Wochen und Monate an den Aufenthalt im eiskalten Element gewöhnt. Im Training hatte er immer Freunde oder Angehörige zur Sicherheit dabei. Nicht nur sie drücken fürs Wochenende die Daumen!

(Die ganze Geschichte lest ihr Morgen in der Allgäuer Zeitung, Ausgaben Kempten und Immenstadt)

Ein Gedanke zu „Startklar für die German Open“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.