Ski-Langlauf: Sofie Krehl bei der Junioren-Weltmeisterschaft

bild

Im Sommer berichteten wir über drei erfolgreiche Geschwister im Allgäuer Ausdauersport: Die Krehls in Aktion  lautete der Titel über die Geschichte von Valentin, Emil und Sofie. Jetzt heißt es Daumen drücken für die jüngste im Bunde: Die 19-jährige Sofie startet  bei der Nordischen Junioren-Weltmeisterschaft in  Almaty/Kasachstan im Ski-Langlauf.

 

 

Vom 1.-8-Februar finden in Almaty/Kasachstan die Junioren- und U23-Weltmeisterschaften in den nordischen Disziplinen Langlauf, Nordische Kombination und Skisprung statt.

Auch Sofie Krehl aus Rottach (SC Oberstdorf, Salomon complete) konnte sich dank  der konstanten guten Ergebnisse im Continental Cup (COC) und bei den deutschen Meisterschaften qualifizieren. Auf dem Weg nach Almaty belegte sie beim COC St.Ulrich/Hochfilzen im Sprint Rang 4 (Prolog 2.), über 5 km (klassisch) wurde sie Sechste, über 5 km (Freie Technik) Siebte. Beim COC Oberwiesenthal gelang ihr im Sprint Rang 7 (Prolog 2.), über 5 km (Freie Technik) wurde sie Zehnte und über 5 km (klassisch) sogar Vierte!

Bei den Deutschen Meisterschaften, ebenfalls in Oberwiesenthal, konnte sie ihren Titel im Sprint verteidigen und die Juniorenmeisterschaften nach 2014 erneut gewinnen. In den Distanzrennen belegte sie in ihrer Klasse (U20) zusätzlich die Plätze 2 und 3.

Ihre Vereinskolleginnen vom SC Oberstdorf Laura Gimmler (U23) und die Skispringerin Gianina Ernst (U20) sind ebenfalls nominiert.

Der Deutsche Skiverband reist mit insgesamt 12 Langläufer/innen, 5 Kombinierern und 10 Springer/innen nach Kasachstan. Die ersten Wettkämpfe finden am Montag dem 2. Februar statt. (gk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.