Latest News vom Ski-Trail: Streckenverlegung bei Klassikläufen

SKI-TRAIL1
Aus dem Tannheimer Tal erreicht uns folgende Info: Wegen der aktuellen Schneelage muss der Chef-Organisator des SKI-TRAILs, Michael Keller, eine Änderung der Streckenführung beim SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang vornehmen.

Die Klassik-Läufe am Samstag, 24. Januar, werden komplett nach Nesselwängle verlegt. „Start und Ziel am Klassik-Samstag ist in Nesselwängle. Dort finden wir gute Bedingungen vor, um eine Wettkampf-Loipe für die klassische Technik zu präparieren“, gibt Keller bekannt. Der Rundkurs wird am Sportcenter in Nesselwängle gestartet und führt ins Nesselwängler Feld, macht eine Schleife und führt zurück Richtung Haldensee. Das Ziel wird wieder am Sportcenter in Nesselwängle sein. Die Kilometeranzahl der 34-Kilometer-Distanz wird auf 36 Kilometer erhöht. Die Teilnehmer werden den Rundkurs vier Mal absolvieren. Die 14-Kilometer-Distanz wird auf 11 Kilometer verkürzt und ein Rundkurs wird zweimal durchlaufen.

Änderungen gibt es auch am Sonntag, 25. Januar, auf den Skating-Strecken. Die Schneeauflage und vor allem die Sturzräume im Bereich Unterjoch und Oberjoch reichen für eine Wettkampf-Loipe nicht aus. Daraus ergeben sich folgende Distanz-Änderungen. Der 55-km-Strecke wird auf 46 Kilometer und die 35-km-Strecke wird zu einer 32 Kilometer verkürzt. Die neu eingeführte 20-Kilometer-Runde bleibt. „Wir müssen auf die Bedingungen reagieren, aber es schaut jetzt sehr gut aus. Es wurden ca. 2.000 m³ Schnee verarbeitet um den SKI-TRAIL bestens durchführen zu können. Hier gilt der Dank den Gemeinden mit den Bauhöfen und unserem Loipen-Team. Sie haben großartige Arbeit geleistet“, sagt Keller.

Der Technik-Parcours am Freitagabend sowie der MINI SKI-TRAIL am Samstag kann wie geplant im Start- und Zielbereich in Tannheim bei der Sägerklause durchgeführt werden.

Die aktuellen Streckenpläne gibt es unter www.ski-trail.info

Text: sine, Foto: ARGE SKI-TRAIL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.