Krasses Programm! Was Mirco Berner für 2015 plant…

IMG_0376Im Vorjahr verblüffte er die Fachwelt mit Siegen beim Halbmarathon in Kempten und beim Transalpine Run: Eigentlich könnte Mirco Berner (20) nach diesen Erfolgen einen Gang zurückschalten. Doch davon kann keine Rede sein. Der Mathematik-Student, der mittlerweile in Innsbruck lebt, hat sich für 2015 ein knüppelhartes Programm vorgenommen. Für Allgäu Ausdauer hat er seine geplanten Einsätze zusammengeschrieben:

15. März: Petit du Ballon (50 km/2000hm)
11. April: Madeira Island Ultra-Trail (115 km/6850 hm)
09. Mai: Transvulcania (73 km/4400 hm)
31. Mai: Trailrunningweltmeisterschaft in Annecy (85 km/5300 hm), Start für das deutsche Nationalteam
04. Juli: Berglaufweltmeisterschaft in Zermatt (42 km/2000hm). 
(Berner hofft dabei auf einen Start für das deutsche Nationalteam. Dieser ist aber noch nicht sicher, da die Starter erst im Juni nominiert werden. Als Kandidat dürfte er nach seinen Trail-Erfolgen mit Sicherheit gehandelt werden. Anm. d. Red.)

19. Juli: Dolomites Skyrace (20 km/1800 hm)
26. Juli: Giir di Mont (32 km/2400 hm)
09. August: Sierre Zinal (31 km/2200 hm)
22. August: Matterhorn Ultraks (46 km/3600 hm)
29. August bis 5. September Transalpine Run
(Die elfte Auflage findet auf der Westroute von  Oberstdorf nach Sulden statt. Auf dem Programm stehen 268 Kilometer und 16.310 Höhenmeter.  „Natürlich würde ich da gerne starten“, sagt Mirco Berner, der im Vorjahr an der Seite von Stephan Hugenschmidt sensationell gewann.  Noch sei er dazu allerdings auf Suche nach einem Partner.)

18. Oktober: Limone Extreme (23 km/2200 hm)

Wir drücken Mirco die Daumen, dass er dieses Programm unbeschadet meistert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.