Grünes Licht für Ski-Trail im Tannheimer Tal

SKI-TRAIL2

Grünes Licht für den SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang. Nach den Schneefällen der letzten Tage hat OK-Chef Michael Keller nun das „GO“ für den beliebten Langlaufmarathon gegeben. Wie geplant findet die Veranstaltung mit jährlich etwa 1.400 Teilnehmern von Dienstag, 20. bis Sonntag, 25. Januar statt.

„Wir haben mit der Entscheidung, ob der SKI-TRAIL stattfinden kann bis zur letzten Minute warten müssen. Nun sind wir froh, dass das Langlauf-Wochenende steht!“, bestätigt OK-Chef Michael Keller. „Es liegt genug Schnee, sodass wir alle Veranstaltungen, auch den MINI SKI-TRAIL und den TeKo in Zusammenarbeit mit dem DSV wie geplant durchführen können. Das freut uns besonders“, ist Keller über diese Entwicklung glücklich. Damit bleibt die Veranstaltung von einer Verschiebung verschont. Nicht so der Kammlauf in Klingenthal, der aufgrund der Schneelage verschoben wurde. „Im Tannheimer Tal liegt genug Schnee und man kann bedenkenlos skaten oder klassisch Langlaufen gehen “, sagt Keller.

Zum Jubiläum, 20 Jahre SKI-TRAIL, hat sich der Veranstalter etwas Neues einfalle lassen: Neben den beiden Skating-Strecken mit 35 und 55 Kilometern Länge gibt es eine neue 20-Kilometer-Strecke. Die zwei Varianten mit 14 und 34 Kilometern in der klassischen Technik bleiben wie gehabt.

Ganz im Sinne der „20 Jahre“ beginnt das attraktive Rahmenprogramm am Dienstag, 20. Januar mit der „European Outdoor Film Tour 14/15“ im Kurhaus Bad Hindelang. Mittwoch Abend findet in Jungholz ein Ballonglühen statt, bevor am Donnerstag, 22. Januar, Interessierte dem deutschen Olympia-Silbermedaillen-Gewinner Peter Schlickenrieder beim kostenlosen Multimediavortrag „Abenteuer Olympia“ lauschen können. Am Freitag, 23. Januar und Samstag, 24. Januar finden die Nordic Fitness Wintertage mit kostenlosen Übungsstunden unter der Regie von Schlickenrieder, sowie kostenlosen Materialtests statt. Jeweils ab 10 Uhr stellen führende Ausstatter ihre Ausrüstungen rund um den nordischen Skisport zum Test zur Verfügung. Abends stehen dann beim Technik-Parcours des Deutschen Skiverbandes die Nachwuchs-Langläufer im Fokus. „Bei Kindern beginnt man nicht mit Leistungssport, sondern es fängt einfach mit Spaß und Spiel an“, sagt Schlickenrieder, dem die jungen Talente ganz besonders am Herz liegen.

Sportlich beginnt der SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang am Samstag, 24. Januar, 10 Uhr mit 34 und 14 Kilometern in der klassischen Technik. Die längere Schleife führt von Tannheim aus nach Unterjoch ins benachbarte Allgäu und zurück über die Loipe Schattwald, Zöblen nach Tannheim. Weiter geht die Strecke ins Naturschutzgebiet Vilsalpsee, in dem ein landschaftliches Erlebnis wartet, bevor der Rückweg nach Tannheim ansteht. Der 14-Kilometer-Lauf erfreut sich immer größerer Beliebtheit und führt von Tannheim nach Schattwald und wieder zurück.

Am Nachmittag gehen die Mädchen und Jungen beim MINI SKI-TRAIL über zwei oder vier Kilometer im freien Stil in die „Wettkampf-Loipe“. Hier werden bei der Siegerehrung je 3 Paar Fischer Ski in jeder Altersklasse verlost.

Neu ist die 20-Kilometer-Strecke im Skating-Stil am Sonntag, 25. Januar. „Insgesamt können wir 2015 nun fünf Strecken beim SKI-TRAIL anbieten“, freut sich OK-Chef Michael Keller. Die Starter der 20-Kilometer-Runde absolvieren die Strecke mit Start in Tannheim Richtung Vilsalpsee, weiter über Tannheim und Haldensee nach Nesselwängle und zurück in die Start/Ziel-Arena Tannheim. Die lange Schleife mit 55 Kilometern führt grenzüberschreitend von Tannheim auf das Oberjoch, zurück nach Schattwald, weiter durchs Start/Ziel-Areal in Tannheim bis nach Nesselwängle und entlang des Haldensees zurück nach Tannheim. Die Läufer auf der 35-Kilometer-Runde nehmen die gleiche Route in Angriff, wenden in Schattwald und lassen somit den Anstieg auf das Oberjoch aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.