Roland Blank: Rechtzeitig fit zum Hawaii-Highlight

Roland_Blank_Lauf

Neben Profi Christian Brader startet einen weiterer Allgäuer bei der Ironman-Weltmeisterschaft am Wochenende auf Hawaii:  Roland Blank (55) aus   Attenhausen bei Ottobeuren ist zum zweiten Mal dabei. Wir stellen ihn Euch vor.

 

 


Mit gemischten Gefühlen tritt Roland Blank vom TV Memmingen bei seiner zweiten Ironman-Weltmeisterschaft nach 2012 an.  In der ersten Augusthälfte war der Industriemeister für Kunststofftechnik an einem bakteriellen Infekt erkrankt, der mit Antibiotika bekämpft werden musste. Fünf Wochen war er zum Nichtstun verdammt.

Bis dahin war die Saison für den Unterallgäuer, der auf Hawaii die Startnummer 381 trägt, sehr erfolgreich verlaufen. In Kulmbach wurde er Bayerischer Meister in seiner Altersklasse und auch beim Unterallgäu-Triathlon in Ottobeuren stand er ganz oben auf dem Podest. Der Höhepunkt war der dritte Altersklassenplatz bei der Ironman Europameisterschaft in Frankfurt mit der erreichten Qualifikation für Hawaii. „Am meisten hat mich gefreut, dass ich beim Marathonlauf noch auf den Stockerlplatz vorgelaufen bin“, resümiert er.

Es folgten noch der zweite Platz auf der Mitteldistanz in Ulm und eine Woche später der fünfte Platz bei der Halbironman-Europameisterschaft in Wiesbaden, der ihm schon die vorzeitige Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2015 in Zell am See (Österreich) einbrachte.

(Mehr über Roland Blank und den Ironman auf Hawaii gibt es in der morgigen AZ-Ausgabe). 

Service-Hinweis:

Live-Ticker gibt es unter anderem bei  www.tri2b.com oder
www.ironmanlive.com (auf dieser Seite kann man sich mit der Eingabe des Athletennamens oder der Startnummer über die aktuellen Zwischen- und Endzeiten der Allgäuer Teilnehmer informieren)

Fernsehen Samstag, 11. Oktober: Das hessische Fernsehen HR 3 überträgt ab 23.55 Uhr bis 3.30 Uhr in der Früh live vom Rennen
Bereits ab 18.20 bis 3.30 Uhr überträgt hr-online das Triathlon-Event des Jahres im Livestream und lässt Sie per Social TV aktiv an der Weltmeisterschaft teilhaben. Kommentiert wird das Spektakel auf Hawaii von Dirk Froberg und dem ersten deutschen Sieger des Ironman Hawaii, Thomas Hellriegel. Als Moderator und Streckenreporter ist Ralf Scholt ganz nah dran an den Ironmännern und -frauen.
(nä)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.