Crosstriathlon: Martin Schädle holt Bronze auf Maui

Martin Schädle

 

 

Die Hawaiinsel Maui wurde zum Mekka der Crosstriathleten. Für Martin Schädle vom TV Memmingen lohnte sich die weite Anreise besonders.


Bei der Xerra-WM starteten etwa 750 Teilnehmer aus 41 Nationen. Die Crosstriathleten ermittelten in folgenden Disziplinen ihre Weltmeister: Schwimmen (1,5 Kilometer), Mountainbike (32 Kilometer) und Crosslauf (10 Kilometer).

Den Sieg bei den Profis holte sich der Spanier Ruben Ruzafa in 2:29:56 Stunden zum dritten Mal nach 2008 und 2013.

In der Altersklasse der 25 bis 29-Jährigen erkämpfte sich Martin Schädle einen Podestplatz. In 2:59:47 Stunden belegte er den dritten Platz hinter AK-Weltmeister Martin Kostelnicak (2:52:58) und Jp Donovan (2:53:46).

Die Splitzeiten von Martin betrugen 25:53 Minuten, 1:48:24 Stunden und 45:30 Minuten. “Yuhu Podium erkämpft. Das war eines der härtesten Rennen, die ich je bestritten habe”, kommentierte Martin seine Power-Leistung auf Facebook.