RSC Kempten bestes Aufsteigerteam

RSC Kempten

 

Beim letzten Triathlon-Regionalliga Wettkampf der Saison 2014 hat das Team des RSC Auto Brosch Kempten seine starken Leistungen bestätigt. Im Rahmen des Triathlon Regensburg fand das letzte Rennen der Triathlon Regionalliga sowie der Triathlon Bayernliga statt. In einem neuartigen Modus mussten sich hierbei auch die Liga-Athleten aus Kempten in der Formation Thomas Seitz, Lukas Schüssler, Holger Egger, Christian Kiefer und Steffen Zipperer, beweisen.

 

Von Thomas Seitz

Gestartet wurde im Massenstart, über die Sprintdistanz mit 750m Schwimmen – 20 km Radfahren mit Windschattenfreigabe – sowie einen abschließendem 5 km Lauf. Soweit nichts besonderes, speziell hierbei jedoch war, dass lediglich die Leistung des vierten Teammitgliedes zählte. Dies verlangte somit eine abgestimmte Teamtaktik und strategisches Zusammenarbeiten untereinander. Holger Egger und Thomas Seitz entstiegen mit den schnellsten Schwimmern der Donau und konnten sich somit in der ersten großen Gruppe positionieren.

Lukas Schüssler hingegen eskortierte Christian Kiefer im Wasser sowie auf dem Rad und konnte somit gegen Ende der Radstrecke den Anschluss nach vorn herstellen. Die Entscheidung fiel letztendlich beim Laufen. Nach den zwei Laufrunden à 2,5km liefen die Kemptener Jungs auf Platz 5 über die Ziellinie. Dieses Ergebnis bedeutet nun in der Endabrechnung Platz 4 für den Aufsteiger.

Das gesamte Team zeigt sich vollends zufrieden mit dem Ausgang der Saison. Mit leicht abgeänderten Formationen konnten die Kemptener die gesamte Saison hinweg eine konstante Leistung zeigen. Tobias Baur, Thomas Seitz, Lukas Schüssler, Bernd Moser, Jakob Blockus, Steffen Zipperer, Holger Egger und Christian Kiefer maßen sich mit Bayerns besten Triathlenten.

Zu Saisonbeginn starteten sie mit einem 2. Platz beim Triathlon in München, gefolgt von 4. Plätzen in Nürnberg, Lauingen, Schongau und nun abschließend mit dem 5. Platz in Regensburg, was aus den Kemptenern das beste Aufstiegsteam 2014 machte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.