Unser Liveticker vom Allgäu-Triathlon in Immenstadt

32. Allgäu-Triathlon, Christian Brader

Erstmals haben wir mit einem Live-Ticker vom Allgäu-Triathlon in Immenstadt berichtet. Hier erfahrt Ihr, wie das Rennen verlief – und was sich rund um das Groß-Event so alles abspielte. Da es eine Premiere für uns war, freuen wir uns natürlich über Euer Feedback.

15 Uhr: Herrlich, die Sonne scheint und sie begleitet jeden Finisher, der jetzt noch auf der Strecke ist. Das Durchhalten hat sich gelohnt. Und genau darum geht es im Ausdauersport – auch wenn die Hürden anfangs noch so hoch erscheinen. Herzlichen Glückwunsch an alle, die beim 32. Allgäu-Triathlon ihre persönlichen Grenzen erweitert haben!!!

14.10 Uhr: Bei den Staffeln gab es einen Erfolg mit Allgäuer Beteiligung über die Classic-Distanz. Thomas Barmettler gewann mit Thomas Hellriegel und Wolfgang Sinnstein in 4:47:26 Stunden vor Chilli Power und Quäl Dich.

14:05: Es wird immer wärmer und angenehmer am Alpsee! Und weil schon die Sonne scheint, haben wir auch gleich mal Licht ins Dunkle in Sachen Ergebnisse gebracht. Auf der Olympischen Distanz gab es Irritationen wegen eines kurzfristig gewechselten Starters. Jetzt steht laut Abavent aber das Ergebnis: Also: 1. Nils Daimer (Team Roter Löwe), 2. Niclas Bock, 3. Wolfgang Teuchner.

Die Siegerin Julia Gajer in der Wechselzone:

20140824_105021_resized_1

Geschafft! Auch Frank Wörndl und Jan Ullrich haben ihr Programm für die Kinderbrücke Allgäu absolviert (Foto unten).

IMG_0344

Beste Allgäuerin mit einem ausgezeichneten zweiten Platz beim Allgäu-Classic: Die gebürtige Kemptenerin Tamara Hitz (Foto unten).

IMG_0339

Kleiner Gag am Rande: Christian Brader wurde im Ziel als der “Mann mit den schönsten Haaren der Welt” begrüßt. Foto siehe unten 🙂

IMG_0321

13:05 Uhr: Für Tamara Hitz war es alles andere als eine Hitzeschlacht. “Mir war beim Radeln und auch zu Beginn der Laufrunden so kalt, dass ich meine Füße nicht mehr gespürt habe. Bei den heftigen Abfahrten musste man wegen des Regens sicherheitshalber langsamer fahren”, erzählt sie von der Tortur. Umso mehr kann hier jeder Finisher stolz auf seine Leistung sein!

Allgäu-Triathlon
Der schnellste Mann im Interview: Maurice Clavel gewann die Männerkonkurrenz in Immenstadt.

13.03 Uhr Alexandra Hagspiel vom TV Immenstadt ist im Ziel und wird von ihrem Anhang in Empfang genommen. Platz drei im Frauenfeld! Starke Leistung, Alex!

12.58 Uhr Als zweite Frau kommt Tamara Hitz ins Ziel! Die gebürtige Kemptenerin startet für München.

12.46 Uhr:  Christian Brader aus Memmingen erreicht als zweiter “Local Heroe”  nach Dominik Berger das Ziel beim Allgäu Classic. “Es war ein brutal hartes Rennen. Das war überhaupt nicht mein Wetter”, sagt Profi Brader, der nur eine Woche nach seinem vierten Platz beim Ironman in Kanada in Immenstadt durch ein Wechselbad der Gefühle ging. “Ich war unterkühlt und dachte ans Aufgeben”, gesteht er.

12.45 Uhr: Während sich die Sieger untereinander beglückwünschen und Jan Ullrich nach getaner Arbeit locker einen Cafe trinkt, haben viele Teilnehmer noch einen weiten Weg vor sich. Jede Aufmunterung entlang der Strecke wird dankbar aufgenommen. Nach dem Bibbern zum Auftakt beim Schwimmen heißt es jetzt Beißen auf der Laufstrecke – und bei manchen sogar auch noch auf der Radstrecke…

12:35: Siegerehrung mit einer Dame ganz oben. Julia Gajer triumphiert in Immenstadt vor Maurice Clavel und Faris Al-Sultan. Die Frauen hatten beim Jagdstart am Alpsee 37 Minuten Vorsprung – und Gajer hielt die Jungs erfolgreich auf Distanz! “Es war ein schwieriges Rennen vom Wetter her, aber es war dennoch super. Immenstadt hat absolut Perspektive”, sagte Al-Sultan.

12.30 Uhr: Faris Al-Sultan kommt als Zweiter bei den Männern ins Ziel. Dominik Berger wird Dritter. Neiiiiiiin, er wird Vierter. Denn auf den letzten Metern fängt ihn noch Lukas Krämer aus Schongau ab.

IMG_030512.28: Maurice Clavel siegt bei den Männern! Der Freiburger hat Wort gehalten und in Immenstadt “mächtig Dampf” abgelassen.

12:20 Uhr: Riesenapplaus für die Gewinnerin! “Danke, das war wunderschön. Ich konnte den Zieleinlauf so sehr genießen”, sagte Julia Gajer in ihrer erster Reaktion. Speziell die langen Anstiege beim Radeln seien “sehr hart” gewesen, sagte die deutsche Meisterin aus Ditzingen.

12:16 Uhr: Sie hat es geschafft: Julia Gajer hat den 32. Allgäu-Triathlon gewonnen. Damit hat zum insgesamt vierten Mal eine Frau den “Kampf der Geschlechter” in Immenstadt für sich entschieden.

12:15 Uhr: Auch die Kampfrichter haben hier alle Hände voll zu tun. Wir hoffen mal, dass die Zeitmessung uns hier die richtigen Daten für das Frauen-Rennen auf der Oly-Distanz durchgegeben haben. Demnach hat Ricarda Gümmer aus Ulm in 2:38:16 Stunden gewonnen. Zweite wurde die gebürtige Allgäuerin Laura Zimmermann (SV Würzburg 05) in 2:44:35 Stunden  und ihrer Teamkollegin Anine Hell in 2:48:53. Wie gesagt: Vorläufiges Erebnis 🙂

12.11: “Man, das wurde ja richtig heiß am Schluss!” Eine Achterbahn der Gefühle erlebten die Teilnehmer. Start bei 9 Grad und Regen, Zielankunft bei 16 Grad und Sonnenschein. Da bleibt nur Galgenhumor 🙂

Überall erschöpfte Gesichter. Jeder Finisher wird mit Applaus empfangen! Den haben sich die Triathlonis hier auch wahrlich verdient…

11.45 Uhr Auch die Staffeln treffen im Ziel ein. Den zweiten Platz nach dem Team Continental (2:07) mit Ex-Weltmeister Daniel Unger hat die Allgäuer Delegation vom Team Laufsport Saukel b_faster (2:11)  gemacht. Herzlichen Glückwunsch! “Es war ein super  Erlebnis”, waren sich alle einig.

20140824_110533_resized_1

11.31 Uhr: Julia Gajer geht auf ihre zweite Laufrunde…(siehe Foto unten).

Julia Gajer

11.31 Uhr Und soeben wird ein Führungswechsel bei den Männern beim Allgäu-Classic gemeldet: Maurice Clavel ist an Dominik Berger vorbeigezogen und liegt nun auf Platz zwei im Gesamtklassement hinter Julia Gajer. Kinder, hier geht’s ab…

 

11.30 Uhr Auf der Olympischen Distanz geht es jetzt Schlag auf Schlag. Soeben kam Thomas Seitz als bester Allgäuer ins Ziel.

Zeitglich mit Nils Daimer hat Daniel Unger als Staffel-Teilnehmer das Ziel erreicht. Der frühere Weltmeister ist trotz des bescheidenen Wetters begeistert. “Super, wie der Wettbewerb hier gepusht wird. Das tut dem gesamten Triathlon gut.”

11.16 Uhr: Nils Daimer macht das Rennen auf der Olympischen Distanz! In 2:17:28 gewinnt er nach 1,5 km Schwimmen, 45 km Radfahren und 10,5 km Laufen. “Ich bin voller Aggression hier reingegangen. Das hat sich ausgezahlt”, freut sich der Sieger vom Team Roter Löwe. Auf Platz zwei wurde soeben Niclas Bock ausgerufen. Dritter ist nach der ersten Info Wolfgang Teuchner aus Dießen.

11.10 Uhr: Die Zuschauer und OK-Chef Hannes Blaschke fiebern den ersten Zielankömmlingen entgegen. Über die olympische Distanz geht es auf die letzten Kilometer. Blaschke zückt schon mal den Hut vor jedem Finisher: “Die Witterung war heute richtig hart.”

11.08 Uhr: Dominik Berger hat die zweite Wechselzone erreicht. Er führt vor Maurice Clavel und Faris Al-Sultan. Jetzt macht der 33-jährige Lokalmatador auf der Laufstrecke Jagd auf Julia Gajer. Kann er sie noch abfangen?

11.05 Uhr: Endlich kommt hier die Sonne heraus. War auch wirklich dringend nötig. Etliche Athleten sind richtig durchgefroren – einigen mussten leider sogar aufgeben. Die, die weitermachen, werden nun von Petrus für ihr Durchhaltevermögen belohnt.

10.58 Uhr: Die Männer stürmen beim Olympischen Wettbewerb in großen Schritten Richtung Ziel. Über ein Drittel der Laufstrecke ist absolviert. Es führt Nils Daimer vor Wolfgang Teuchner und Markus Lang. Bester Allgäuer ist Thomas Seitz vom RSC Kempten auf Platz sieben.

10.48 Uhr Gewinnt beim Allgäu-Triathlon zum vierten Mal eine Frau  den “Kampf der Geschlechter”? Fakt ist eine Dame liegt erstklassig im Rennen: Julia Gajer ist als Führende des Gesamt-Feldes auf der Classic-Distanz in die zweite Wechselzone gekommen. Sie führt souverän – und sieht noch immer recht entspannt aus. Nach 1,9 km Schwimmen und 90 km Radfahren bricht sie zum Sturmlauf auf das Ziel auf: “Nur” noch 21,1 km sind zu laufen…

10.40: Nils Daimer wechselt als Erster bei der Olympischen Distanz auf die Laufstrecke. Bei den Frauen ist derzeit auf dem Allgäu Olymp Ricarda Gümmer vor der gebürtigen Allgäuerin Laura Zimmermann an der Spitze.

10.35 Uhr: Brrrrrrr…. Die Staffelschwimmer tauschen am Alpsee ihre Erfahrungen aus. Mittlerweile haben sie dicke Pullis und lange Hosen an und tragen Wollmützen auf dem Kopf. Kommentar zum Rennen? “Wir sind froh, nicht mehr aufs Rad steigen zu müssen!” Keine Frage: Wer den Allgäu Classic oder die Olympische Distanz heute bei momentan 10 Grad Außentemperatur als Einzelstarter finisht, muss an die Grenzen gehen…

Und hier noch der Beweis, weshalb Triathleten nicht nur Ausdauer, sondern auch Allgäu-TriathlonKöpfchen haben müssen. Den Überblick inmitten des ganzen Trubels zu bewahren, gehört zu den Herausforderungen, die so nebenbei auch noch gemeistert werden müssen. Doch wer mal im Schilder-Dschungel nicht weiter weiß, der hat in Immenstadt Glück: 500 ehrenamtliche Helfer sind im Einsatz….

10:28 Uhr: Top-Favoritin Julia Gajer führt noch immer das gesamte Feld auf der Allgäu-Classic-Distanz an. Kommt sie auch als Erstes in die zweite Wechselzone? Bald wissen wir mehr…

Auf der Radstrecke ist jetzt mächtig was los. Und das bedeutet natürlich auch: Großeinsatz für die Kampfrichter um Einsatzleiter Stefan Rothmeier aus Kaufbeuren. Stefan RothmeierDer zehnköpfige Trupp achtet darauf, dass nicht im Windschatten gefahren wird. Teils sind die Jungs sogar auf dem Motorrad unterwegs, um etwaige Vergehen zu ahnden. Beim Windschatten-Verdacht auf der Allgäu-Classic-Distanz werden dem Athleten vier Strafminuten aufgebrummt, auf der olympischen Distanz sind es zwei.

10.12 Uhr: Der Alpsee ist ab sofort wieder für alle Badegäste frei (wo sind sie nur… :-)! Die letzten Schwimmer des Allgäu-Triathlon sind aus dem Wasser, haben sich ihr Radel geschnappt oder an ihre Staffelpartner übergeben…

10.08 Uhr: Im Zielraum hüpfen die Zuschauer sich warm! Noch etwa eine halbe Stunde dann werden die schnellsten Athleten des Allgäu Classic und auch die Starter auf der Olympischen Distanz zum zweiten Mal in der Wechselzone erwartet. Dann geht’s ums Eingemachte, dann geht es um Alles. Noch führt Julia Gajer – und hätte, nach jetztigem Stand der Dinge, 4000 Euro sicher. Doch da kann noch einiges passieren. Die Männer rücken immer näher heran. Die Entscheidung fällt heute in Immenstadt auf der Laufstrecke…

10.01 Uhr: Auch wenn hier noch immer trübes Wetter herrscht, einer strahlt wie die Sonne: Helmut Berger, der Vater von Dominik, ist einfach nur “sakrisch stolz” auf den Buam, der hier bislang ein super Rennen abliefert. Als Nummer vier kam er aus dem Wasser, jetzt führt er auf der Radstrecke. Ein Lokalmatador ganz vorn beim Allgäu-Triathlon – besser geht’s wohl kaum für die tapferen Zuschauer entlang der Strecke.

9.58 Uhr: Es stimmt tatsächlich: Dominik Berger aus dem Kleinwalsertal ist als Nummer eins den Kalvarienberg zum zweiten Mal hochgefahren. Hinter ihm in Lauerstellung: Der Vize-Europameister im Ironman 7.3, Maurice Clavel, und Faris Al-Sultan, Hawaii-Sieger 2005 und Triathlon-Legende….!

9.55 Uhr: Ja, ist das der Wahnsinn…. Dominik Berger führt auf der Radstrecke.

9.43 Uhr: Wow, das ging schnell. Jan Ullrich ist den Kalvarienberg fast strichgerade hochgekurbelt. Die anderen Fahrer tun sich bei naßkaltem Wetter deutlich schwerer. Hier sind Kämpferqualitäten gefragt!!! Respekt an jeden, der sich diese Quälerei antut.

Jan Ullrich

9.38 Uhr: Jetzt darf Ulle endlich ran: Der Ex-Radpofi macht sich auf den Weg Richtung Kalvarienberg. Die Zuschauer sind gespannt, wie er die 16-prozentige Steigung dort meistern wird.

Aktuelle Info von Harald Eggebrecht, der auf dem Motorrad den Tross begleitet: Bei den Männern ist Maurice Clavel als erster am höchsten Punkt in Diepolz angekommen. Zweiter mit etwa 200 Meter Rückstand ist Faris Al-Sultan.

9.32 Uhr: Ex-Radprofi Jan Ullrich steht noch immer in den Startlöchern. Sein Kumpel Frank Wörndl braucht in den Alpsee-Wogen doch etwas länger…

Neuer Zwischenstand von Abavent. Nach 49 Kilometer bleibt Julia Gajer in 1:58.46 in Führung. Triefendnass und umsichtig fahrend nimmt sie den Kalvarienberg zum zweiten Mal in Angriff.

9.30 Uhr: Da fröstelt’s uns in der Kommando-Zentrale. Soeben schwamm bei den Staffeln ein Teilnehmer ohne Neo vorbei! Und dann auch im Bruststil. Wir hoffen, er hält es durch bis zum Ziel….

9.15 Uhr: Mittlerweile sind alle Starts erfolgt! Auch die Staffel-Teams auf der Olympischen Distanz haben sich auf den Weg gemacht. Darunter auch die Promi-Staffel mit Frank Wörndl, Jan Ullrich und Uwe Wegmann. Mal schauen, wie sich dieses Trio schlägt. Vor allem Wörndl muss sich mächtig reinhängen. In seiner Jugend war der Ski-Weltmeister zwar selbst Schwimmer. Doch das ist schon ein paar Jährchen her…

9.10 Uhr: Die Radstrecke gilt beim Allgäu-Triathlon ohnehin als sehr anspruchsvoll. Die regennasse Fahrbahn macht es heute nicht leichter: Soeben stürzte ein Radler bei Immenstadt-Stein. Zum Glück aber keine schlimmeren Verletzungen. Das Rad allerdings hat nen Totalschaden…

9:02: Bei den Frauen sind auf der Classic-Distanz 33 Rad-Kilometer absolviert. Julia Gajer hat die Führung übernommen! Auf Platz zwei liegt die Schweizerin Rahel Küng mit knapp 3 Minuten Rückstand.

9. 00 Uhr: Während die einen (Allgäu-Classic und Staffeln) noch aus dem Wasser kommen, geht es jetzt auf der Olympischen Distanz mit 500 Startern los!

Allgäu-Triathlon20140824_084439_resized20140824_084759_resized

 

8.47 Uhr Happy Birthday to you! Christoph Fürleger gibt ein kleines Interview im Zielbereich. Der Renndirektor wird heute 30 Jahre alt. Turbulente Party….

Allgäu-Triathlon8.45 Uhr Die Männer haben die ersten vier Radkilometer hinter sich. An der Spitze bleibt es hart umkämpft. Clavel liegt weiter auf Position eins. Er hat ja schon im Vorfeld angekündigt, in Immenstadt mächtig Dampf abzulassen, nachdem er am Freitag bei der Anreise fünf Stunden lang im Stau gestanden hatte!

 

Und da sind auch schon die schnellsten aus dem Wasser: Es führt Maurice Clavel aus Freiburg. Faris Al-Sultan liegt auf Platz drei! Die ersten drei kommen mit knappem Abstand aus dem Wasser. Auf einem ausgezeichneten vierten Platz liegt Dominik Berger (Kleinwalsertal).

Allgäu-Triathlon

8.30 Uhr: Peng, Teil III! Die Allgäu-Classic-Staffeln legen los. Mächtig Wirbel derzeit am Alpsee. Denn die Männer sind ja auch noch unterwegs…

Allgäu-Triathlon Schwimmen8.20 Uhr: Nach und nach kommen auch die hinteren Schwimmerinnen des Frauenfeldes aus dem Wasser. 1,9 Kilometer kraulen haben sie in den Armen. Jetzt geht es auf die Radstrecke mit 90 Kilometern. Derweil machen sich schon die Staffeln bereit für die Allgäu-Classic-Distanz.

8.07 Uhr: Leinen los bei den Männern! Was für ein Gekeule gleich zum Auftakt 🙂 Die Jungs tun alles, um möglichst schnell warm zu werden. Bei Temperaturen von 16,6 Grad sind sie nicht zu beneiden. Wir wünschen allen Startern viel Glück und Erfolg! Allgäu-Triathlon

Allgäu-Triathlon

 

7.56 Uhr:  Die erste Frau ist aus dem Wasser! Judith Musselmann aus Regensburg verlässt nach 16:32 den Alpsee!

 

ALlgäu-Triathlon7.50 Uhr: Puh, der kühle Alpsee mit Wellengang bereitet dem einen oderer anderen Starter ganz schön Respekt. So beispielsweise Torsten Millet, Markus Kiefer und Matthias Adams. Doch auch vor dem Radeln auf nasser Strecke machen sie sich ihre Gedanken. Doch sie betonen: “Wir sind optimistisch”. Sauber, Jungs!

7.45 Uhr: Jetzt steigt die Nervosität bei den Männern. Faris Al-Sultan und Co. treffen letzte Vorbereitungen. In 20 Minuten geht es im Rennen über Mitteldistanz los. Zur Erinnerung: Es geht für die Profis um eine Siegprämie von 4000 Euro! Die meisten  der über 1000 Starter wären freilich schon froh, heil das Ziel zu erreichen 🙂


7Allgäu-TriathlonAllgä-Triathlon.30 Uhr
Peng: Die Frauen sind auf der Mitteldistanz unterwegs! Die Männer starten in 37 Minuten, dann ist der “Kampf der Geschlechter” eröffnet. Am Himmel entdecken wir pünktlich zum Start die ersten blauen Flecken. Und viele Zuschauer, die sich trotz des anfänglichen Regens nicht haben abhalten lassen.

 

 

———————-

Hallo und guten Morgen aus Immenstadt!

Immenstadt Allgäu TriathlonDer Start beim 32. Allgäu-Triathon steht in Kürze bevor. Die Athleten strömen von allen Seiten Richtung Alpsee. Und leider strömt bislang auch der Regen. 9 Grad Außentemperatur und 16,6 Grad Wassertemperatur – nun ja, es gibt einen schöneren Start in den Sonntag. Aber so ist Immenstadt eben. “Entweder es hat hier richtig schönes Wetter oder es regnet richtig”, hat Thomas Hellriegel schon im Vorfeld erkannt. Aber vielleicht klart es ja noch auf – wir sind gespannt. Und halten Euch auf dem Laufenden.

Die Alphornbläser stimmen Athleten und Zuschauer auf den Start ein. So langsam scheint auch das Wetter etwas besser zu werden.

4 Gedanken zu „Unser Liveticker vom Allgäu-Triathlon in Immenstadt“

  1. Die Handballabteilung des TV Immenstadt steht mit zahlreichen Helfern an verschiedenen Positionen der Strecke und wünscht allen Startern viel Erfolg und einen erfolgreichen Zieleinlauf.

  2. Allen Helfern die ja noch früher da sein mussten, und auch gefroren haben, danke, danke, danke,für die tolle Veranstaltung, habt ihre alle super gemacht,den ohne euch geht gar nix.Grüßle Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.