Ansturm auf den Allgäu Panorama Marathon

Teilnehmerrekord beim Sonthofner Citylauf
Das Allgäu ist am Wochenende fest in der Hand der Ausdauersportler. Neben dem Allgäu-Triathlon in Immenstadt werden auch beim Allgäu Panorama Marathon in Sonthofen über 1000 Teilnehmer erwartet! Veranstalter Axel Reusch (Foto) rechnet sogar mit etwa 1200 Startern. Darunter sind viele Urlauber, die sich auf einen landschaftlich wunderschön gelegenen Wettkampf freuen. Auf ihre Kosten kommen vom Hobbysportler bis zur ambitionieren “Berggams” alle Läufertypen.

Die Königsdisziplin beim APM ist der Ultra, der auf knapp 70 Kilometer 3000 Höhenmetern bereithält. Start für die “Longos” ist am Sonntag um 6 Uhr in Sonthofen. Zudem werden Marathon (8 Uhr) und Halbmarathon (9.15 Uhr) und Kids Run (9.45 Uhr) angeboten. Der Lauf gehört zu den größten im Allgäu.

Stolz ist Axel Reusch vom Laufladen in Sonthofen nicht nur auf die erneut hohe Starterzahl, sondern auch über den sehr guten internationalen Ruf, den die Veranstaltung genießt.

So ist der Allgäu-Panorama-Marathon 2014 heuer auch ein Qualifier-Rennen für den Ultra Trail Mont Blanc (UTMB) 2015. Die erfolgreichen Teilnehmer beim APM Ultra erhalten zwei Qualifikationspunkte gutgeschrieben. Darüber hinaus ist das Rennen im Allgäu eingebettet in die Serie “33 M”.  Zu dieser gehören neben dem APM der LGT Alpin Marathon in Liechtenstein und der Zermatt Marathon in der Schweiz. Für die Finisher der drei Bergmarathons gibt es eine Gesamtrangliste.

Triathlon WMSo sehr sich Reusch mit seinen zahlreichen Helfern auf den APM freut, so bedauert er zugleich, dass der Allgäu-Triathlon heuer zeitgleich zu seiner Veranstaltung angesetzt wurde. “Ich denke, es ist für alle schöner, wenn diese zwei Großevents an getrennten Wochenennden stattfinden. Fürs nächste Jahr haben Hannes Blaschke und ich das bereits geregelt. Der Allgäu-Triathlon wird dann am 16. August stattfinden und der APM am 23. August”, sagt Reusch, der eine innige Beziehung zum Allgäu-Triathlon genießt. Bislang hat der 46-Jährige dort bereits 22. Mal  das Rennen erfolgreich gefinisht – und zählt somit zu den fleißigsten Teilnehmern. An diesem Sonntag hat er beim APM alle Hände voll zu tun. Schließlich will Vollblutsportler Reusch mit seinem Team einmal mehr auch als Organisator Höchstleistung bringen.

(Einen weiteren Artikel gibt es in der morgigen Ausgabe der AZ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.