Wir sind Bergmeister

Sebastian BaldaufFerdl Ganser Schnell, schneller, Allgäuer!  In drei Kategorien stellt unsere Rad-Region den deutschen Bergmeister. Den Auftakt zum Serienerfolg machte vor wenigen Wochen Radprofi Lisa Brennauer aus Durach mit ihrem Sieg beim Heimrennen in Schweinlang. Jetzt legten zwei Allgäuer nach: Sebastian Baldauf (25, oben Bildmitte) aus Niedersonthofen erkämpfte sich bei der „Deutschen“  am Rossfeld vor der Kulisse der Berchtesgadener Alpen den Sieg bei den Elitefahrern.  Bei den Senioren IV gewann Ferdl Ganser (links) vom RSC Auto Brosch Kempten mit einer Minute Vosprung.

Profi Baldauf vom Team MLP Bergstraße gewann auf dem 13 Kilometer langen Steilstück in 41:15 Minuten mit drei Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Sascha Starker (Bensheim). Dritter wurde  Andreas Ortner (Freilassing).

„Bisher verlief die Saison total verkorkst. Umso überraschender ist dieser Erfolg – und umso mehr genieße ich ihn auch“, sagte Baldauf, der vor wenigen Wochen beim Allgäuer Cup-Rennen in Schweinlang übel gestürzt war. Jetzt hat er den bisherigen Höhepunkt seiner Karriere eingefahren. „Titel bleibt Titel. Wenn Du sagst, dass Du deutscher Meister bist, versteht das jeder. Deswegen ist mir dieser Erfolg sehr wertvoll“, sagte „Sebi“, wie ihn seine Radkumpels nennen.

Ein weiterer Titel ging am Rossfeld ins Allgäu: Der 61-jährige Ferdinand Ganser aus Heimertingen (RSC Kempten) gewann bei den Senioren IV mit über einer Minute Vorsprung. „Da ich solche Brachialanstiege nicht unbedingt liebe, habe ich im Vorfeld zwar auf eine Stockerlplatzierung gehofft, mit dem Titel aber nicht gerechnet“, freute sich der Berg-Dominator.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.