Startplatzgewinner Albert: “DFB-Sieg motiviert mich bei 4-Trails!”

Albert Aßfalg, Startplatz Salomon 4 TrailsGeschafft! Also zumindest der erste Teil. Unser Startplatzgewinner Albert Aßfalg (46) aus Immenstadt hat die Auftakt-Etappe bei den Salomon 4 Trails von Garmisch-Partenkirchen nach Ehrwald (Österreich) gemeistert. Knapp 6,5 Stunden war er unterwegs, ehe er nach 36 Kilometer (2400 Höhenmeter im Aufstieg und 2100  im Abstieg das Ziel erreichte.  “Einmal bin ich kurz ausgerutscht. Aber ansonsten lief bei Temperaturen um die 10 Grad und Nieselregen zum Glück alles glatt – und warm wurde es einem bei diesem Lauf-Programm sowieso”, sagte Albert, den wir kurz nach seinem Zieleinlauf am Handy erwischten.

Zunächst, so der erfahrene Langstreckenläufer, sei er im Starterpulk “ganz schön aufgeregt” gewesen. Doch das Lampenfieber verflog schon bald.

Zusätzliche Motivation für das viertägige Etappenrennen hat sich der Allgäuer beim Halbfinal-Sieg (7:1) der DFB-Elf gegen Brasilien geholt, den er zumindest in Teilen im Fernsehen verfolgte.

“Eigentlich wollte ich ja wegen der 4 Trails früh ins Bett. Aber als ich dann nach 26 Minuten hörte, dass es schon 4:0 stand, bin ich nicht mehr drumherum gekommen. Das war schon unglaublich”, sagt Albert, der in den nächsten Tagen genau wie Jogis Jungs über sich hinaus wachsen will, um am Samstag das Ziel in Samnaun unversehrt zu erreichen.

Am Sonntag könnte er dann in aller Ruhe das WM-Finale zuhause am TV-Bildschirm genießen – und die Beine hochlegen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.