Schmölz schnellster am Hauchenberg

Bei seinem ersten Berglauf in dieser Saison hat Quirin Schmölz aus Missen gleich ein Ausrufezeichen gesetzt.

Er gewann den Walter-Riedle-Hauchenberglauf in Weitnau zum zweiten Mal nach 2011. Die 6,8 Kilometer lange Strecke mit 509 Höhenmetern  meisterte er in guten 29:48 Minuten und siegte vor Edwin Singer (TV Erkheim, 30:23) und Florian Lorenz (Team b_faster aus Kempten, 31:16).

Bei den Frauen setzte sich Nada Balcarczyk (LG Würm) an die Spitze. Die Leichtathletin, die vor Kurzem Süddeutsche Meisterin über 1500 Hindernislauf wurde, gewann in 34:27 Minuten vor Sarah Kistner (MTV Kronberg, 35:22) und Annika Seefeld (LG Staufen, 36:00).  Balcarczyk hat sich mit ihrem Sieg für die Weltmeisterschaft der U20 in Italien qualifiziert.

Beste Allgäuerin war Heidrun Besler (AT Oberallgäu) in 37:10 auf Platz vier. Sie wurde zugleich schwäbische Berglaufmeisterin der Senioren. Bei den Männern ging dieser Titel an Anton Philipp (33:31 Minuten) vom TV Jahn Kempten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.