Packendes Finish beim Radmarathon in Tannheimer Tal

RadmarathonTannheim200714mf112
Eine wahre Schlusssalve feuerte Guiseppe di Salvo beim Radmarathon im Tannheimer Tal ab. Das Foto wurde uns dankenswerterweise von den Veranstaltern zur Verfügung gestellt.

Italienischer Triumpf beim Radmarathon im Tannheimer Tal: Guiseppe di Salvo hat das Rennen über 230 Kilometern gespickt mit über 2900 Höhenmetern gewonnen. Der 30-Jährige vom Team Verve Cycling setzte sich in einem packenden Rennen in 6:23:47 Stunden im Schlussprint gegen den Österreicher Andreas Traxl (Team Moserwirt, 6:23:48) und Emanuel Nösig (Union Sporthütte, 6:23:49).

Bester Allgäuer war Rainer Rettner vom RSC Auto Brosch Kempten auf Platz fünf (6:25:02) vor seinem Teamkollege Fabian Kupferschmid (6:25:04). Bei den Frauen siegte die Österreicherin Daniela Pintarelli überlegen in 6:40:55 vor Monika Dietl (Kirchmari Cycling Team) und Anti Gebhart (RC Arbö Bikepalast Tirol, 7:13). Beste Allgäuerin war Celiine Kemker aus Kempten in 7:44:15.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.