Eistobellauf: Allrounder gesucht!

EistobellaufVon Dominic Poschenrieder

Trailrunning, Straßen- und Berglauf in einem; und am besten gleichzeitig noch etwas fürs Auge, gibt’s denn sowas? Genau diese Vielseitigkeit ist gefragt beim Eistobellauf im Westallgäu, der durch das gleichnamige wunderschöne Naturschutzgebiet führt und am Samstag, 2. August, bereits zum 14. Mal über die Bühne geht. Praktische Besonderheit am Rande: Man kann als Teilnehmer mit etwas Glück eine Woche im Wohnmobil gewinnen!

EistobellaufZur Strecke: Nach 4 km relativ flachem Einlaufen über Straße und Wiesenwege geht’s hinunter in die Schlucht des Eistobel.  Dort verlangt der schmale, teils wurzelige Weg entlang der wilden Argen den Läufern alles ab. Jedoch sollte man seine Körner nicht schon alle verschießen, da der härteste Teil der Strecke noch wartet: der Anstieg am Eistobellauf Eissteg nach 7km, welcher im Winter zahlreiche Eiskletterer anzieht, und den Läufern am Wettkampftag einige Schweißperlen entlocken wird. Danach verlässt die Strecke wieder das Naturschutzgebiet und führt relativ flach auf der Straße weiter Richtung Ziel, welches nach 10,6  Kilometern und 200 Höhenmetern erreicht wird.

Teilnehmerfeld:  Der Eistobellauf ist traditionell stark besetzt. Von den Voranmeldungen dürften Vorjahressieger Michael Kurray (LG Welfen) und Berglaufass Quirin Schmölz (Team Sport Haschko) am höchsten eingeschätzt werden. Die Streckenrekorde werden immer noch von Stefan Stahl (35:34 Minuten, 2006), und Margit Adelwarth  (42:11, 2005) gehalten.

Eistobellauf 2012 (103a)Gewinnspiel: Ganz gleich ob Sieg- oder Genussläufer; unter allen Teilnehmern des Hauptlaufes wird wieder ein Wohnmobil für eine Woche verlost.

Start:  Beim Hauptlauf geht’s am Samstag, 2. August, 2014 um 16 Uhr an der Iberghalle in Maierhöfen los. Kinderläufe ab 15.30 Uhr für alle Altersklassen (500-2000m). Nachmeldung bis eine Stunde vor dem Start.

Infos und Anmeldung: http://www.eistobellauf.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.